Nico Patschinski „fürchtet“ Paderborn-Aufstieg

Bei SCP-Durchmarsch wird Patsche zum Flitzer

Nico Patschinski ist Kolumnist für Liga-Zwei.de.

Kann Nico Patschinski auch am Saisonende noch lächeln? ©Imago images/Future Image

Nach dem  3:1 über Heidenheim hat der SC Paderborn den zweiten Platz erobert. Die Aufholjagd der Ostwestfalen lässt Liga-Zwei.de-Kolumnist Nico Patschinski langsam ins Schwitzen kommen, müsste er doch bei einem Durchmarsch der Paderborner eine kuriose Wette einlösen.

Wenn Paderborn den Durchmarsch schafft, renne ich nackt um den Michel“ , kündigte der einstige St.Pauli-Stürmer im Mai 2018 in seiner Kolumne „Aus der Patsche“ an. Bis vor einigen Wochen konnte er in Anbetracht von neun Punkten Rückstand des SCP auf den direkten Aufstiegsplatz noch ganz entspannt sein.

Wettschulden sind Ehrenschulden, keine Frage. (Nico Patschinski)

Das hat sich in der Zwischenzeit gewandelt. Nachdem Union erst selbst einige Federn ließ, dann dem HSV drei Punkte abnahm und Paderborn gleichzeitig siegte, ist der SCP plötzlich in der Pole-Position, kann im direkten Duell gegen den HSV am 33. Spieltag sogar selbst die Entscheidung herbeiführen. Aber kein Grund, für Patschinski zurückzurudern. „Wettschulden sind Ehrenschulden, keine Frage“, stellt er klar, zu seinem Wort zu stehen.

Das sei ihm aber falsch ausgelegt worden, wie er mit einem Augenzwinkern anmerkt: „Ich meinte nicht den Michel in Hamburg, sondern Paderborns Sven Michel. Um den drehe ich eine Runde in dessen Wohnzimmer.“ Ob der mit zehn Toren und sechs Vorlagen zweitbeste Scorer des Aufsteigers von dieser Idee begeistert ist, ist aber nicht überliefert.

Wenn es Paderborn schafft, bin ich der Erste, der ‚Baumi‘ gratuliert“, verspricht „Patsche“, der den SCP-Trainer noch aus gemeinsamen, aktiven Zeiten kennt. Acht Mal standen sich die beiden Angreifer in ihren Karrieren gegenüber, meistens mit dem besseren Ende für den fünf Jahre älteren Baumgart: Der gewann vier dieser Begegnungen bei zwei Unentschieden.

Nico Patschinski feiert den BFV-Pokalsieg 2007.

Muss Nico Patschinski nach der Saison die Hüllen fallen lassen oder verpasst Paderborn den Aufstieg? ©Imago images/Matthias Koch

Ob Patschinski überhaupt eine Runde im Adamskostüm joggen muss, ist trotz der Paderborner Formstärke natürlich noch nicht entschieden, warten im Restprogramm neben dem HSV noch zwei knifflige Aufgaben auf den SCP: das Ostwestfalen-Derby gegen Bielefeld und die Auswärtspartie in Dresden.

Schon Mitglied beim weltgrößten Wettanbieter? Jetzt exklusiven bet365 Angebotscode sichern & bis mit bis zu 100€ extra Guthaben auf die 2.Bundesliga tippen!