SC Paderborn: Auch Barnsley an Boeder dran

Englischer Aufsteiger sucht Verstärkung

Lukas Boeder am Ball für den SC Paderborn

Machte insgesamt 63 Spiele für den SC Paderborn: Lukas Boeder. ©Imago images/pmk

Dass Lukas Boeder den SC Paderborn zum Saisonende verlässt, ist bereits seit längerem klar. Bis jetzt steht allerdings noch in den Sternen, wo es den Rechtsverteidiger hinzieht. Wie berichtet zeigt der 1. FC Magdeburg zeigt Interesse am Paderborner Aufstiegshelden der Drittliga-Saison 2017/18.

Allerdings könnte Boeder auch den Abflug auf die Insel machen. Denn nach Liga-Zwei.de-Informationen hat auch der FC Barnsley Interesse am 22-Jährigen. Barnsley ist gerade von der dritten in die zweite englische Liga aufgestiegen und hat einen Mann an der Seitenlinie, der deutsche Spieler genau kennt.

Wohin geht die Reise?

Die Rede ist von Daniel Stendel. Der Fußballlehrer führte die Nordengländer gleich in seiner ersten Saison zum Aufstieg. Dabei vertraute er bereits mit Mike Bähre einem Landsmann im offensiven Mittelfeld. Bähre avancierte unter Stendel zum Stammspieler und ging auf dem Weg zum Erfolg voran.

In der zweiten englischen Liga muss sich Barnsley nun allerdings qualitativ und quantitativ besser aufstellen, wofür der unter anderem in Leverkusen bestens ausgebildete Boeder eine Alternative ist. Vor allem seine Variabilität dürfte den Defensivspezialisten für Barnsley interessant machen.

Das letzte Wort über die Zukunft Boeders ist freilich noch nicht gesprochen – allerdings dürfte sich in den nächsten Wochen zeigen, wohin die Reise des gebürtigen Esseners geht.

Schon Mitglied bei Top Wettanbieter bet365? Jetzt exklusive bet365 Wett-Credits sichern & bis zu 100€ Startguthaben für deine Wette auf die 2.Bundesliga kassieren!