SV Elversberg: Rostock und Essen werben um Dominik Martinovic

Angreifer will offenbar weg

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 03.07.24 | 14:13
© IMAGO / Fussball-News Saarland

Nur zwei Startelfeinsätze in der abgelaufenen Saison: Dominik Martinovic. © IMAGO / Fussball-News Saarland

Mit Jannik Mause, den es wohl vom FC Ingolstadt zum 1. FC Kaiserslautern zieht, muss die SV Elversberg einen als Neuzugang ins Auge gefassten Angreifer offenbar von der Kandidatenliste streichen und rund einen Monat vor dem Saisonstart auf der Suche nach gestandenen Verstärkungen andere Optionen in den Vordergrund rücken.

Bislang sind weiterhin Frederik Schmahl (TSG Hoffenheim II), Filimon Gerezgiher (SGV Freiberg), Mohammad Mahmoud (VfL Bochum U19) und Elias Baum (Eintracht Frankfurt, ausgeliehen), die allesamt noch am Anfang ihrer Karriere stehen, die einzigen Neuen. Immerhin aber hat sich zumindest bislang die Befürchtung nicht bestätigt, dass nach den nicht zu haltenden Leihspielern Hugo Vandermersch (SM Caen) und Paul Wanner (FC Bayern München, künftig 1. FC Heidenheim) weitere Leistungsträger den Verein verlassen.

Mit anderen Klubs in Verbindung gebrachte Akteure wie Semih Sahin, Jannik Rochelt und Paul Stock sind weiterhin bei der SVE und zumindest aktuell deutet nichts auf einen unmittelbar bevorstehenden Abschied dieses Trios hin.

Martinovic überlegt noch

Den Verein verlassen will nach Informationen der Bild hingegen Dominik Martinovic, der erst vor einem Jahr ablösefrei vom SV Waldhof Mannheim gekommen ist. Der 27-Jährige stand in der zurückliegenden Saison zwar immerhin in 20 Partien auf dem Feld, allerdings nur zwei Mal in der Startelf und ist mit seiner Situation dementsprechend unzufrieden.

Schon im Winter gab es deshalb Spekulationen um einen schnellen Abgang von Martinovic, für den sich nach Informationen der „Bild“ Hansa Rostock nun strecken und neben einem langfristigen Vertrag samt attraktivem Gehalt auch eine Ablöse bezahlen würde. Neben dem Zweitliga-Aufsteiger soll sich laut Reviersport aber mit Rot-Weiss Essen noch ein weiterer, ambitionierter Drittligist mit dem Elversberger Angreifer beschäftigen.

Martinovic, der vor dem Jahreswechsel eine Rückkehr nach Mannheim abgelehnt hat und sich in der 2. Liga durchsetzen wollte, soll insbesondere einem Wechsel nach Rostock gegenüber nicht abgeneigt sein, aber noch keine Entscheidung getroffen haben. Elversberg würde dem bis 2025 Deutsch-Kroaten einen Wechselwunsch wohl nicht verwehren, wenn die Konditionen stimmen.