VfL Bochum holt Tarsis Bonga

Angreifer kommt vom Chemnitzer FC

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Montag, 13.07.20 | 16:35
Markus Ballmert von meppen gegen Tarsis Bonga von Chemnitz

Tarsis Bonga (r.) erlebte ein unglückliches Saisonfinale in Chemnitz. ©Imago images/Picture Point

Der VfL Bochum hat sich für die nächste Saison mit Tarsis Bonga vom VfL Bochum verstärkt. Der Angreifer kommt vom Chemnitzer FC und unterschrieb einen Vertrag bis 2023 an der Castroper Straße.

Konkurrenz für Weilandt & Pantovic

„Tarsis Bonga ist ein Spieler, der viel Athletik und Geschwindigkeit mitbringt. Er ist in der Offensive flexibel einsetzbar. Er hat in den vergangenen Jahren eine gute Entwicklung genommen, die jedoch noch nicht am Ende ist. Wir wollen ihn bei dieser weiter fördern und unterstützen, damit er hier in Bochum seine nächsten Schritte machen kann.“, so Geschäftsführer Sport Sebastian Schindzielorz.

Bonga ist in Neuwied geboren, kehrt also wieder in die Nähe der Heimat zurück. Die Region verlassen hatte er erstmals 2018, als er aus der U23 von Fortuna Düsseldorf zum FSV Zwickau wechselte. Ein Jahr später zog er weiter zum CFC. Dort war er in dieser Saison mit vier Toren und acht Assists erfolgreich, konnte aber den Abstieg nicht verhindern.

Der großgewachsene Offensivspieler kann auch im Angriffszentrum spielen, ist mit seinem Tempo aber auf der Außenbahn meist besser aufgehoben. Dort wird er beim VfL die Konkurrenz für Tom Weilandt und Milos Pantovic verschärfen.

Sie ließen beide zuletzt Torgefahr vermissen und wurden in der abgelaufenen Spielzeit von Leihspieler Jordi Osei-Tut verdrängt. Durch dessen Rückkehr nach England entstand nun Bedarf, der mit dem Transfer von Tarsis Bonga nun gedeckt ist.