Vorschau: 1. FC Magdeburg vs. Holstein Kiel

Vorbericht, Aufstellung & Tipp für den 02.02.2024

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 01.02.24 | 14:58
© IMAGO / Matthias Koch

Der Magdeburger Anhang hofft auf den nächsten Heimdreier. © IMAGO / Matthias Koch

Mit dem 1. FC Magdeburg und Holstein Kiel eröffnen zwei Mannschaften den 20. Spieltag der 2. Bundesliga, die mit dem Start in die Rückrunde nur bedingt bzw. nicht zufrieden sein können. Während Magdeburg trotz immerhin drei Punkten aus zwei Spielen weiterhin nur drei Zähler vor der Abstiegszone liegt und mit Sorge auf die punktende Konkurrenz im Keller blickt, ist Herbstmeister Kiel mit zwei Niederlagen auf Rang drei abgerutscht und will nun unbedingt einen weiteren Negativtrend verhindern.

Schon ein Wettkonto bei NEO.bet? Jetzt mit exklusivem NEO.bet Bonuscode „LigaZwei10“ zusätzlich zum 200%-Willkommensbonus eine 10€-Freiwette erhalten!

1. FC Magdeburg: Elfadli und Bockhorn gesperrt

Den gelungenen Rückrundenstart gegen den SV Wehen Wiesbaden (1:0) konnte der 1. FC Magdeburg am vergangenen Wochenende nicht veredeln und verlor stattdessen bei Eintracht Braunschweig und damit bei einem direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt mit dem gleichen Ergebnis.

Dabei bot Trainer Christian Titz erneut Allrounder Mohammed El Hankouri als falsche Neun auf. Eine Wiederholung gegen Kiel ist nun aber unwahrscheinlich. Zum einen wird El Hankouri wohl auf der rechten Abwehrseite als Vertreter des gelbgesperrten Herbert Bockhorn benötigt. Und zum anderen sind mit Luc Castaignos und Luca Schuler, die in Braunschweig eingewechselt wurden, die beiden gelernten Mittelstürmer nach ihren Zwangspausen wieder einen Schritt weiter. Insbesondere Castaignos dürfte auch ein heißer Kandidat für die Startelf sein.

Für Daniel Elfadli, der in Braunschweig Gelb-Rot sah und deshalb zum Zuschauen verurteilt ist, wird Silas Gnaka in der zentralen Position vor der Abwehr bzw. je nach Spielsituation auch inmitten der Innenverteidiger erwartet, die nicht zwingend wieder Tobias Müller und Daniel Heber heißen müssen. Letzterer erwischte in Braunschweig keinen guten Tag und wurde bereits vor der Pause durch Andi Hoti ersetzt. Möglich, dass der 20-jährige Kosovare diesmal gleich beginnen darf und Heber zunächst auf die Bank muss.

Die voraussichtliche Aufstellung: Reimann – El Hankouri, Müller, Hoti, Bell Bell – Condé, Gnaka, Hugonet – Amaechi, Atik – Castaignos

Jetzt auf den 20. Spieltag wetten
bet365 logo
bet365
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Neo.bet logo
Neo.bet
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Bet3000 logo
Bet3000
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Lizenz

Deutsche Lizenz
18+ | AGB gelten

Holstein Kiel: Skrzybski wieder dabei – Tom Rothe fehlt

Nach dem verpatzten Jahresauftakt hofft Holstein Kiel auf die ersten Punkte im neuen Jahr, muss bei dieser Mission allerdings weiterhin auf die Langzeitverletzten Carl Johansson, Fiete Arp, Benedikt Pichler, Thomas Dähne und Philipp Sander verzichten.

Im Vergleich zu letzter Woche muss Trainer Marcel Rapp zudem den gelbgesperrten Tom Rothe ersetzen und ohne den erkrankten Aurel Wagbe auskommen. Dafür aber ist Steven Skrzybski nach auskuriertem Infekt wieder dabei. Auch die unter der Woche kürzer getretenen Finn Porath und Marvin Schulz konnten am Donnerstag voll trainieren und sind einsatzbereit.

Während Skrzybski in der Spitze anstelle von Hólmbert Aron Fridjónsson neben dem zuletzt im Abschluss unglücklichen Shuto Machino erwartet wird, sind Rückkehrer Mikkel Kirkeskov und Marco Komenda die ersten Alternativen auf der linken Abwehrseite als Rothe-Vertreter. Möglich, dass im Zuge dessen auf eine Viererkette umgestellt und die Außenbahnen doppelt besetzt werden. In diesem Fall könnte links offensiv Neuzugang Alexander Bernhardsson erstmals in der Startelf stehen.

Die voraussichtliche Aufstellung: Weiner – Becker, Erras, Kleine-Bekel, Komenda – Porath, Remberg, Holtby, Bernhardsson – Skrzybski, Machino

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Freitag, 18:30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.30 Uhr bei ARD One.

Tipp & Prognose zum Spiel

Kiels schwacher Jahresauftakt war kein Zufall, sondern auch auf eine angespannte Personalsituation zurückzuführen, die vermutlich noch längere Zeit Nachhall haben wird. Dennoch haben die Störche das Potential, wieder in die Spur zu finden, wenngleich in Magdeburg sicher keine einfache Aufgabe wartet. Wir stufen die Partie grundsätzlich als völlig offen ein, erwarten aber wie beim Magdeburger 4:2-Sieg im Hinspiel wieder unterhaltsame 90 Minuten, an deren Ende es nicht zwingend einen Sieger geben muss.

Für Wetten auf die Partie ist bet365 als offiziell in Deutschland lizenzierter Buchmacher eine gute Wahl. Während Neukunden einen Bonus von bis zu 100€ erhalten, wetten bei bet365 alle Kunden steuerfrei!