Vorschau: Eintracht Braunschweig vs. 1. FC Kaiserslautern

Vorbericht, Aufstellung & Tipp für den 17.12.2023

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 16.12.23 | 07:02
© IMAGO / Susanne Hübner

Daniel Scherning hofft auf den zweiten Sieg in Folge, muss aber umbauen. © IMAGO / Susanne Hübner

Elf Punkte aus den ersten 16 Spielen sind eine alles andere als rosige Zwischenbilanz, aber dennoch ist bei Eintracht Braunschweig der Glaube an den Klassenerhalt zurück. Schließlich wurden sechs dieser elf Zähler in den vier Partien unter Trainer Daniel Scherning geholt, der nach dem enorm wichtigen 3:1 vergangene Woche beim SV Wehen Wiesbaden nun gegen den 1. FC Kaiserslautern liebend gerne nachlegen würde.

Die Roten Teufel haben zwar vergangene Woche das Viertelfinale im DFB-Pokal erreicht, aber die letzten fünf Ligaspiele allesamt verloren und sind dadurch in einer ebenso gefährlichen wie ungemütlichen Tabellenregion angekommen. Gelingt in Braunschweig nicht die Wende, wäre zum Start ins neue Jahr reichlich Druck vorhanden.

Schon ein Wettkonto bei NEO.bet? Jetzt mit exklusivem NEO.bet Bonuscode „LigaZwei10“ zusätzlich zum 200%-Willkommensbonus eine 10€-Freiwette erhalten!

Eintracht Braunschweig: Kaufmann fehlt, Philippe stürmt

Mit einem 0:1-Rückstand ging Eintracht Braunschweig am letzten Wochenende in Wiesbaden in die Halbzeitpause, die Trainer Daniel Scherning dann nicht nur für drei personelle Wechsel, sondern auch eine Anpassung der Grundordnung nutzte. Mit Florian Krüger, Rayan Philippe und Thorir Johann Helgason kamen drei frische Kräfte, die allesamt Anteil am Umschwung hatten und nun gegen Kaiserslautern komplett beginnen könnten.

Insbesondere am zuvor fast schon abgeschriebenen Philippe führt nach starken 45 Minuten kein Weg vorbei. Der Sommerzugang könnte zusammen mit Krüger die Doppelspitze bilden, während dahinter im 3-3-2-2 Helgason zusammen mit Johan Gomez für die kreative Elemente zuständig wäre. Der ohnehin angeschlagene Maurice Multhaup müsste seinen Platz räumen, genau wie Jannis Nikolaou, dessen Rolle als zweiter Sechser im neuen System nicht mehr existent ist. Zudem wird Fabio Kaufmann in der Startelf fehlen, der in Wiesbaden nicht nur doppelt getroffen und seine gute Form untermauert, sondern auch die fünfte gelbe Karte kassiert hat.

Defensiv dürfte Scherning kaum Anlass zu Veränderungen sehen. Saulo Decarli, der seinen Platz in der Dreierkette nur verletzungsbedingt an Hasan Kurucay verloren hat, muss sich somit wohl wieder mit einer Reservistenrolle begnügen.

Die voraussichtliche Aufstellung: Hoffmann – Ivanov, Bicakcic, Kurucay – Rittmüller, Krauße, Donkor – Gomez, Helgason – Philippe, Krüger

Jetzt auf den 17. Spieltag wetten
bet365 logo
bet365
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Neo.bet logo
Neo.bet
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Bet3000 logo
Bet3000
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Lizenz

Deutsche Lizenz
18+ | AGB gelten

1. FC Kaiserslautern: Ache und Touré im Kader

Vor seinem dritten Spiel als Trainer des 1. FC Kaiserslautern war Dimitrios Grammozis auf der Pressekonferenz am Freitag gar nicht erst darum bemüht, die Bedeutung der Partie kleinzureden: „Wir wissen, dass ein Sieg uns die Weihnachtstage gemütlicher bestreiten lässt. Wir wissen, dass wir Punkte brauchen – und so fahren wir nach Braunschweig.“

Umso mehr hofft Grammozis darauf, dass der beim 1:2 gegen Hertha BSC mit einer Wadenblessur ausgewechselte Almamy Touré und der gegen die Berliner nach seinem zuvor erfolgreichen Kurzcomeback im Pokal gegen den 1. FC Nürnberg (2:0) wegen muskulärer Probleme fehlende Ragnar Ache mitwirken können. Das Duo hat Mitte der Woche das Mannschaftstraining in zunächst kleinen Schritten wiederaufgenommen und soll zum Kader gehören – zumindest Ache dürfte aber für die Startelf kaum eine Option sein.

Im Vergleich zur Vorwoche muss Grammozis zudem Kapitän Jean Zimmer ersetzen, der einen Muskelfaserriss erlitten hat und auf der rechten Seite von Erik Durm vertreten werden dürfte. Aaron Opoku befindet sich noch in der Reha, ist damit ebenso wenig eine Alternative wie der nach seinem Platzverweis gesperrte Afeez Aremu.

Julian Niehues ist dafür nach überstandenem Infekt wieder fit und könnte ins zentrale Mittelfeld rücken. Von dort wiederum könnte Boris Tomiak eine Reihe nach hinten gezogen werden und Touré ersetzen.

Die voraussichtliche Aufstellung: Krahl – Elvedi, Soldo, Tomiak – Durm, Niehues, Raschl, Puchacz – Ritter – Tachie, Boyd

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau.

Tipp & Prognose zum Spiel

Das Momentum scheint relativ klar auf Seiten von Eintracht Braunschweig zu liegen, wobei das Fehlen des zuletzt herausragenden Kaufmann natürlich eine Schwächung bedeutet. Kann diese kompensiert werden, stehen die Chancen für den BTSV gegen einen verunsicherten und sich in die Winterpause schleppenden FCK auf den erhofften Erfolg gut.

Für Wetten auf die Partie ist bet365 als offiziell in Deutschland lizenzierter Buchmacher eine gute Wahl. Neukunden erhalten bei bet365 einen Bonus von bis zu 100€.