Vorschau: FC Schalke 04 vs. HSV

Vorbericht, Aufstellung & Tipp für den 20.01.2024

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 25.01.24 | 17:52
© IMAGO / Uwe Kraft

In der Vorbereitung sehr treffsicher: Simon Terodde. © IMAGO / Uwe Kraft

Die beiden wohl unbestritten größten Vereine der 2. Bundesliga treffen gleich zum Rückrundenstart wieder aufeinander. Und zumindest die vielen neutralen Fußballfans, die sich das Duell zwischen dem FC Schalke 04 und dem Hamburger SV nicht entgehen lassen werden, dürften auf ein ähnliches Spektakel wie zu Saisonbeginn hoffen, als der HSV zu Hause mit 5:3 die Oberhand behielt.

Die Hanseaten wollen nun möglichst auch in Gelsenkirchen siegen und ihre Aufstiegsambitionen damit gleich dick unterstreichen. Für Schalke geht es angesichts von nur drei Punkten Vorsprung auf Relegationsplatz 16 erst einmal darum, in sichere Tabellengefilde zu gelangen. Ein Erfolg über den HSV freilich würde auch die bislang noch leise Hoffnung befeuern, dass Feld in der zweiten Halbserie noch von hinten aufrollen zu können.

Schon ein Wettkonto bei NEO.bet? Jetzt mit exklusivem NEO.bet Bonuscode „LigaZwei10“ zusätzlich zum 200%-Willkommensbonus eine 10€-Freiwette erhalten!

FC Schalke 04: Seguin statt Schallenberg?

Nachdem die Hinrunde mit sieben Punkten aus drei Spielen positiv abgeschlossen werden konnte, hat sich der FC Schalke 04 in den drei Testspielen der Wintervorbereitung von einem 2:3 gegen den VfL Wolfsburg über ein 1:1 gegen Recreativo Huelva bis zum 3:1-Erfolg bei der Generalprobe gegen KAS Eupen ergebnistechnisch schrittweise gesteigert.

Dementsprechend war Trainer Karel Geraerts im Rahmen der Pressekonferenz am Donnerstag mit Blick auf den Auftakt gegen den HSV zuversichtlich gestimmt: „Wir spüren positive Vibes, die die Spieler in den vergangenen Wochen selbst kreiert haben“, so der belgische Fußball-Lehrer, der seinem Team eine deutlich bessere Rückrunde zutraut: „Wir müssen Leidenschaft auf dem Platz zeigen. Wenn uns das Woche für Woche gelingt, werden wir in der Tabelle klettern.“

In personeller Hinsicht wollte Geraerts noch nicht alles verraten und verwies darauf, dass die finale Entscheidung erst nach dem Abschlusstraining fallen wird, doch dürfte von einer Ausnahme abgesehen die gleiche Elf wie gegen Eupen beginnen. Die Ausnahme betrifft die Sechser-Position, auf der wohl Paul Seguin nach auskurierter Erkältung den Vorzug vor Ron Schallenberg erhalten wird.

Nicht dabei sind der gelb-rot-gesperrte Derry Murkin sowie die noch verletzten bzw. im Aufbautraining befindlichen Leo Greiml, Assan Ouedraogo und Sebastian Polter.

Die voraussichtliche Aufstellung: Fährmann – Brunner, Kalas, Kaminski, Ouwejan – Seguin – Idrizi, Mohr – Karaman – Topp, Terodde

Jetzt auf den 18. Spieltag wetten
bet365 logo
bet365
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Neo.bet logo
Neo.bet
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Bet3000 logo
Bet3000
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Lizenz

Deutsche Lizenz
18+ | AGB gelten

Hamburger SV: Okugawa wohl nur Joker

Nicht nur Schalke-Coach Geraerts freut sich darauf, dass es wieder los geht, sondern auch sein Hamburger Kollege Tim Walter blickt nach knapp drei Wochen Vorbereitung positiv auf das Auftaktspiel: „Wir haben sehr viel gearbeitet: Wir waren nicht im Winterschlaf, sondern in der Wintervorbereitung. Wir haben richtig Bock, dort zu spielen und sind gut darauf eingestellt„, so Walter, der auf der PK am Donnerstag auch durchblicken ließ, die nicht zuletzt von der Führungsebene geforderten Anpassungen in der Spielweise hin zu einer besseren Absicherung umsetzen zu wollen: „Es ist extrem wichtig, dass man sich hinterfragt.“

In den beiden Testspielen gegen die PSV Eindhoven und den FC Zürich (jeweils 2:2) war zwar fraglos noch Luft nach oben, aber durchaus auch ein Fokus auf eine verbesserte Balance im eigenen Spiel zu erkennen.

Personell kann Walter auf Schalke gerade defensiv bei weitem nicht aus dem Vollen schöpfen. Mit dem noch nicht wieder fitten Kapitän Sebastian Schonlau und dem rotgesperrten Miro Muheim fallen neben dem langzeitgesperrten Mario Vuskovic zwei weitere Eckpfeiler der Viererkette aus, ebenso William Mikelbrencis als Alternative für beide Außenverteidigerpositionen. Als Linksverteidiger wird so Allrounder Moritz Heyer erwartet.

Nicht dabei ist zudem der aktuell mit Red Bull Salzburg in Verbindung gebrachte Ransford Königsdörffer, der beim Afrika-Cup weilt. Winterzugang Masaya Okugawa steht dafür erstmals im Kader, dürfte zunächst als Flügel-Alternative zu Bakery Jatta und Jean-Luc Dompé aber auf der Bank Platz nehmen.

Die voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – van der Brempt, Ramos, Ambrosius, Heyer – Meffert – Pherai, Benes – Jatta, Glatzel, Dompé

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 20:30 Uhr)

Tipp & Prognose zum Spiel

Schalke ist mutmaßlich stärker und stabiler einzuschätzen als über weite Strecken der Vorrunde, doch insgesamt besser aufgestellt ist noch immer der HSV, der zudem einige Hoffnung in eine weniger riskante Spielanlage setzt. Zum Rückrundenstart plagen die Hanseaten, die generell nicht übermäßig auswärtsstark sind, allerdings einige Probleme. Daher glauben wir nicht an einen Hamburger Auswärtssieg, sondern schätzen ein Unentschieden als den wahrscheinlichsten Ausgang ein.

Für Wetten auf die Partie ist bet365 als offiziell in Deutschland lizenzierter Buchmacher eine gute Wahl. Während Neukunden einen Bonus von bis zu 100€ erhalten, wetten bei bet365 alle Kunden steuerfrei!