Vorschau: Greuther Fürth vs. Hertha BSC

Vorbericht, Aufstellung & Tipp für den 11.02.2024

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 10.02.24 | 08:45

Branimir Hrgota will mit dem Kleeblatt den achten Sieg im elften Heimspiel. © picture alliance / Eibner-Pressefoto | Michael Bermel

Nach zwei Auftaktsiegen im neuen Jahr hat die SpVgg Greuther Fürth am vergangenen Wochenende das Top-Spiel beim FC St. Pauli zwar mit 2:3 verloren, ist aber nach wie vor in Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen und wird sicherlich alles daran setzen, im Heimspiel gegen Hertha BSC direkt wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.

Die Berliner sind derweil mit dem Aus im DFB-Pokal-Viertelfinale und nur einem Punkt aus drei Ligaspielen in den winterlichen Startlöchern hängen geblieben. Setzt es auch in Fürth eine Niederlage, müsste der Blick in der Hauptstadt erst einmal wieder nach unten gehen.

Schon ein Wettkonto bei NEO.bet? Jetzt mit exklusivem NEO.bet Bonuscode „LigaZwei10“ zusätzlich zum 200%-Willkommensbonus eine 10€-Freiwette erhalten!

Greuther Fürth: Haddadi vor Rückkehr in die Startelf

Nach der Niederlage auf St. Pauli war Fürths Trainer Alexander Zorniger ziemlich bedient. Zum einen, weil seine Mannschaft anfänglich überhaupt keinen Zugriff bekam und zum anderen nach dem 2:2-Ausgleich durch einen Fehler im Aufbauspiel gegen einen spürbar müder werdenden Gegner wieder auf die Verliererstraße geriet.

Dennoch bleibt die Entwicklung der jungen Fürther Mannschaften auf positive Art und Weise bemerkenswert, weshalb Zorniger gegen Hertha BSC auch nicht viel verändern dürfte. Es ist aber davon auszugehen, dass der vom Afrika-Cup zurückgekehrte und am Millerntor schon im ersten Durchgang für den auf ungewohnter Position auf der linken Außenbahn fremdelnden Lukas Petkov eingewechselte Oussama Haddadi von Beginn an spielen wird.

Ansonsten sind in Abwesenheit der noch fehlenden Niko Gießelmann und Luca Itter eher keine Umstellungen zu erwarten.

Die voraussichtliche Aufstellung: Urbig – Jung, Michalski, Dietz – Asta, Green, Wagner, Haddadi – Hrgota – Lemperle, Sieb

Jetzt auf den 21. Spieltag wetten
bet365 logo
bet365
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Neo.bet logo
Neo.bet
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Bet3000 logo
Bet3000
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Lizenz

Deutsche Lizenz
18+ | AGB gelten

Hertha BSC: Ohne Leistner, aber mit Reese von Anfang an?

Pal Dardai rechnet in Fürth mit einer Berliner Mannschaft, die nach dem Fehlstart ins neue Jahr unbedingt die Trendwende schaffen will: Nach den Rückschlägen ist das Team motiviert, das wieder besser zu machen, da brauche ich nicht viel sagen momentan“, so der Hertha-Coach, der auf der PK am Freitag seinen Wunsch nach einem ähnlichen Befreiungsschlag wie im Hinspiel im Olympiastadion durchklingen ließ:Wir müssen selber marschieren und spielen, wie im Hinspiel – auch wenn das Ergebnis da ein bisschen täuscht.“

Verzichten muss Hertha BSC auf den gelbgesperrten Toni Leistner, für den Linus Gechter wohl zentral neben Marc Oliver Kempf verteidigen wird. Ein Kandidat ist für diese Position aber auch Pascal Klemens, der nach auskuriertem Infekt wieder zur Verfügung steht und ansonsten im defensiven Mittelfeld starten könnte. Dagegen fällt der von muskulären Problemen geplagte Marton Dardai als Option für diese beiden Positionen weg, während Last-Minute-Zugang Bradley Ibrahim trotz guter Trainingseindrücke langsam herangeführt werden soll.

Wieder eine Woche ist unterdessen Fabian Reese, der nicht gleichwertig zu ersetzen ist und auch deshalb erstmals nach seiner Corona-Infektion in der Startelf stehen könnte. Von der Anfangsformation der Vorwoche müssen vor allem Aymen Barkok und Palko Dardai um ihren Platz bangen. Agustin Rogel und Bence Dardai sind unterdessen noch nicht wieder einsatzbereit.

Die voraussichtliche Aufstellung: Ernst – Kenny, Gechter, Kempf, Karbownik – Klemens, Bouchalakis – Scherhant, Niederlechner, Reese – Tabakovic

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau.

Tipp & Prognose zum Spiel

Während Fürth auf St. Pauli trotz der Niederlage nicht enttäuscht hat und sich schlichtweg einem starken Gegner geschlagen geben musste, läuft es bei Hertha BSC nach der Winterpause noch nicht. Ein wesentlicher Grund dafür waren die Ausfälle wichtiger Spieler. Weil Hertha auch in Fürth wieder umstellen muss und nicht in Bestbesetzung antreten kann, wäre die nächste Enttäuschung keine Überraschung.

Für Wetten auf die Partie ist bet365 als offiziell in Deutschland lizenzierter Buchmacher eine gute Wahl. Während Neukunden einen Bonus von bis zu 100€ erhalten, wetten bei bet365 alle Kunden steuerfrei!