Vorschau: Hannover 96 vs. Hansa Rostock

Vorbericht, Aufstellung & Tipp für den 04.02.2024

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 03.02.24 | 07:45

Der 96-Anhang hofft auf den zweiten Heimdreier im neuen Jahr. © imago images/Joachim Sielski

Mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen im neuen Jahr, vor allem aber mit der starken Leistung beim mit 3:0 noch zu niedrig ausgefallenen Sieg am vergangenen Wochenende gegen den 1. FC Nürnberg hat Hannover 96 bei seinen Fans die Hoffnung auf eine erfolgreiche Rückrunde genährt.

Um angesichts von vor dem Spieltag sieben Punkten Rückstand auf die Plätze zwei und drei nochmals ins Aufstiegsrennen eingreifen zu können, müssen die Niedersachsen nun aber gegen Hansa Rostock nachlegen. Die Ostseestädter ihrerseits haben allerdings im Kampf gegen den Abstieg nichts zu verschenken und würden den späten 2:1-Heimerfolg gegen die SV Elversberg auch liebend gerne bestätigen.

Schon ein Wettkonto bei NEO.bet? Jetzt mit exklusivem NEO.bet Bonuscode „LigaZwei10“ zusätzlich zum 200%-Willkommensbonus eine 10€-Freiwette erhalten!

Hannover 96: Leitl setzt auf die Sieger-Elf vom letzten Wochenende

Der 1. FC Nürnberg war tatsächlich noch bestens bedient mit der 0:3-Niederlage am letzten Freitag, präsentierte sich Hannover 96 doch abgesehen von einer kurzen Phase Mitte der zweien Hälfte mindestens eine Klasse stärker als die Franken – die ihrerseits zuvor Hansa Rostock mit 3:0 besiegt hatten. Davon Rückschlüsse auf das nun anstehende Spiel abzuleiten, wäre freilich sehr vereinfachte Mathematik, die bei auch nur wenigen fehlenden Prozentpunkten schnell widerlegt werden könnte.

Dementsprechend warnte Stefan Leitl auf der PK am Freitag vor dem Gegner, der mutmßlich weniger Freiräume bieten wird als Nürnberg: „Ich erwarte eine sehr kompakte Mannschaft, die uns über Intensität in den Zweikämpfen und nach langen Bällen gefährlich werden will“, so der 96-Trainer , der auch recht offen ankündigte, mit der gleichen Elf wie neun Tage zuvor beginnen zu wollen: „Nach so einem Spiel wie gegen Nürnberg gibt es wenig Anlass, die Mannschaft zu verändern. Stand heute spricht nichts dagegen, diese Formation wieder aufs Feld zu bringen.“

Damit ist auch klar, dass sich die gegen Nürnberg als Joker in Co-Produktion für den Treffer zum 3:0-Endstand verantwortlichen Andreas Voglsammer und Cedric Teuchert erst einmal weiter hinten anstellen müssen, während Nicolo Tresoldi und Havard Nielsen als Doppelspitze starten werden.

Die voraussichtliche Aufstellung: Zieler – Muroya, Neumann, Halstenberg, Köhn – Kunze – Leopold, Oudenne – Ernst – Tresoldi, Nielsen

Jetzt auf den 20. Spieltag wetten
bet365 logo
bet365
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Neo.bet logo
Neo.bet
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Bet3000 logo
Bet3000
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Lizenz

Deutsche Lizenz
18+ | AGB gelten

Hansa Rostock: Junior Brumado zurück, Stafylidis eine Option

Mersad Selimbegovic räumte nach dem späten 2:1 gegen Elversberg offen ein, dass der Sieg glücklich war. Auf der Pressekonferenz am Freitag warnte der Hansa-Trainer nun davor, nur auf das Ergebnis zu blicken und den Steigerungsbedarf im eigenen Spiel zu vernachlässigen: Wenn du das Spiel falsch einschätzt und jetzt locker machst, dann kriegst du den Strafzettel. Diese drei Punkte waren brutal wichtig. Trotzdem müssen wir jetzt nachlegen“, so Selimbegovic, der mit einem langen Abstiegskampf rechnet und dafür von seinen Schützlingen vollem Einsatz verlangt: „Wir müssen über unsere Schmerzgrenze gehen. Wenn du nicht mehr kannst, musst du beißen… Nur so erreichen wir unsere Ziele!“

Trotz des Sieges gegen Elversberg sind mehrere Änderungen zu erwarten. Weil neben den verletzten bzw. noch nicht wieder fitten Lukas Scherff und Sebastian Vasiliadis auch Damian Roßbach gelbgesperrt fehlt, wird wohl der vergangene Woche vor der Abwehr eingesetzte Jasper van der Werff in die Innenverteidigung rücken. Janik Bachmann ist dann ein Kandidat für die Sechs und Svante Ingelsson könnte dafür davor das kreative Element stärken.

Im Angriff ist Junior Brumado nach abgesessener Rotsperre und auskuriertem Infekt voraussichtlich anstelle von Juan Jose Perea erste Wahl. Perea dürfte dann wie Neuzugang Sveinn Aron Gudjohnsen als Joker fungieren. Der erst am Deadline Day verpflichtet Kostas Stafylidis kann nach Einschätzung von Trainer Selimbegovic zwar „sofort helfen“, dürfte die Abläufe aber noch nicht vollends verinnerlicht haben und deshalb zunächst noch auf der Bank Platz nehmen.

Die voraussichtliche Aufstellung: Kolke – Lang, Hüsing, van der Werff, Rossipal – Bachmann – Pröger, Dressel, Ingelsson, Singh – Junior Brumado

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau.

Tipp & Prognose zum Spiel

Während Rostock gegen Elversberg zwar gewonnen, aber nur sehr bedingt überzeugt hat, präsentierte sich Hannover am letzten Wochenende in einer bestechenden Verfassung. Knüpft 96 auch nur annähernd an die Vorstellung gegen Nürnberg an, wird es für angesichts von nur sieben Punkten aus neun Gastspielen auswärtsschwache Rostocker alles andere als einfach, etwas mitzunehmen.

Für Wetten auf die Partie ist bet365 als offiziell in Deutschland lizenzierter Buchmacher eine gute Wahl. Während Neukunden einen Bonus von bis zu 100€ erhalten, wetten bei bet365 alle Kunden steuerfrei!