Vorschau: Hertha BSC vs. Fortuna Düsseldorf

Vorbericht, Aufstellung & Tipp für den 21.01.2024

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 20.01.24 | 09:06
© IMAGO / Jan Huebner

Hertha-Coach muss es mit seinen Schützlingen schaffen, den Fokus auf das sportliche Geschehen zu richten. © IMAGO / Jan Huebner

Alles andere als ein normales Fußballspiel steigt zum Auftakt der Zweitliga-Rückrunde im Berliner Olympiastadion, steht die Partie zwischen Hertha BSC und Fortuna Düsseldorf doch ganz im Zeichen des am Dienstag völlig überraschend verstorbenen Berliner Präsidenten Kay Bernstein. Nichtsdestotrotz geht es auch um drei durchaus wichtige Punkte, die beide Klubs im Rennen um den Bundesliga-Aufstieg bestens gebrauchen könnten – Hertha, um den aktuellen Rückstand von sechs Zählern auf den dritten Platz zu verkürzen, und die Fortuna, um je nach Ausgang der Samstagsspiele vielleicht sogar auf Platz zwei oder drei springen zu können.

Schon ein Wettkonto bei NEO.bet? Jetzt mit exklusivem NEO.bet Bonuscode „LigaZwei10“ zusätzlich zum 200%-Willkommensbonus eine 10€-Freiwette erhalten!

Hertha BSC: Noch Fragezeichen hinter Kenny und Leistner

Während des Trainingslagers in Spanien testete Hertha-Coach Pal Dardai als Alternative zwar auch ein 3-5-2 doch schon bei der mit einem 1:0-Sieg gegen die Glasgow Rangers erfolgreichen Generalprobe liefen die Berliner wieder im bewährten 4-2-3-1 auf, das auch gegen Düsseldorf zu erwarten ist.

Mit Fabian Reese, der nach einer Corona-Infektion noch fehlt, fällt allerdings der Unterschiedsspieler der Hinrunde ebenso aus wie der rotgesperrte Florian Niederlechner. Dafür dürften Derry Scherhant auf dem linken Flügel und Smail Prevljak in hängender Rolle hinter Mittelstürmer Haris Tabakovic zusammen mit Rechtsaußen Marten Winkler die Vierer-Offensive bilden.

Während der gerade erst angekommene Neuzugang Aymen Barkok im Kader stehen, aber noch keine Option für die Startelf sein dürfte, entscheiden sich die Einsätze von Jonjoe Kenny und Toni Leistner aufgrund von Muskelverletzungen erst kurzfristig. Die Chancen bei Leistner scheinen dabei besser zu stehen als für Kenny, den Routinier Peter Pekarik auf der rechten Abwehrseite vertreten könnte.

Auf der Doppelsechs spricht unterdessen vieles für das im Herbst überzeugende Duo Pascal Klemens und Marton Dardai. Letzterer wurde gegen Glasgow zwar krankheitsbedingt von Andreas Bouchalakis vertreten, sollte aber wieder einsatzfähig sein.

Die voraussichtliche Aufstellung: Ernst – Pekarik, Leistner, Kempf, Karbownik – Klemens, M. Dardai – Winkler, Prevljak, Scherhant – Tabakovic

Jetzt auf den 18. Spieltag wetten
bet365 logo
bet365
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Neo.bet logo
Neo.bet
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Bet3000 logo
Bet3000
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Lizenz

Deutsche Lizenz
18+ | AGB gelten

Fortuna Düsseldorf: Enge Duelle um die Startelf

Düsseldorfs Trainer Daniel Thioune, der auf der Pressekonferenz am Freitag „der Familie Bernstein und insbesondere der Hertha-Familie“ sein Mitgefühl aussprach, ist sich darüber im Klaren, dass keine gewöhnliche Partie ansteht: „Das wird auf beiden Seiten eine Herausforderung sein, auf Seiten der Herthaner sicherlich deutlich größer. Wir sind alle Menschen und wir werden im Stadion den einen oder anderen Moment erleben, der für Traurigkeit sorgen wird.“

Aus rein sportlicher Sicht kann die Fortuna bis auf die längerfristig fehlenden Marcel Sobottka, Matthias Zimmermann und Jamil Siebert aus dem Vollen schöpfen, woraus sich auf einigen Positionen enge Entscheidungen abzeichnen. Während sich im offensiven Mittelfeld Shinta Appelkamp und Ísak Jóhannesson duellieren, kämpfen auf dem rechten Flügel Jona Niemiec und Felix Klaus um den Startplatz. Dabei scheint Niemiec in der Wintervorbereitung deutlich an Boden gewonnen und die Nase vorne zu haben.

Im Sturmzentrum hat Vincent Vermeij mit Neuzugang Christoph Daferner zwar neue Konkurrenz erhalten, doch nach seinen neuen Toren in der Hinrunde ist der Niederländer erst einmal gesetzt.

Obwohl Andre Hoffmann nach längerer Zwangspause für die Startelf parat steht, gibt es durch die genannten Ausfälle im Defensivbereich nicht mehr viele Alternativen. Nicolas Gavory ist nach einem Infekt zwar seit Mittwoch wieder im Training, dürfte zunächst aber auf der Bank bleiben. Mit Tim Oberdorf und Emmanuel Iyoha der sich freilich in dieser Rolle längst bewährt hat, muss Trainer Thioune auf den defensiven Außenbahnen somit erst einmal noch improvisieren.

Die voraussichtliche Aufstellung: Kastenmeier – Oberdorf, Hoffmann, de Wijs, Iyoha – Engelhardt, Tanaka – Niemiec, Appelkamp, Tzolis – Vermeij

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau.

Tipp & Prognose zum Spiel

Die besonderen Umstände machen es nochmals schwieriger, den Verlauf des Duells zwischen zwei Mannschaften, die einigermaßen auf Augenhöhe scheinen, zu prognostizieren. Obwohl mit Fabian Reese der Unterschiedsspieler der Hinrunde fehlt, geht unsere vorsichtige Tendenz eher zur Hertha, die alles daran setzen wird, auch Bernstein einen Dreier zu landen.

Für Wetten auf die Partie ist bet365 als offiziell in Deutschland lizenzierter Buchmacher eine gute Wahl. Während Neukunden einen Bonus von bis zu 100€ erhalten, wetten bei bet365 alle Kunden steuerfrei!