Vorschau: Hertha BSC vs. SV Elversberg

Vorbericht, Aufstellung & Tipp für den 03.12.2023

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 02.12.23 | 07:58
© IMAGO / Nordphoto

Im Berliner Olympiastadion ist die SV Elversberg zum ersten Mal überhaupt zu Gast. © IMAGO / Nordphoto

Drei Mal in Folge hat sich Hertha BSC zuletzt unentschieden getrennt und weil in allen Partien mehr als ein Punkt möglich war, müssen sich die Berliner beim Blick auf die Tabelle besonders ärgern. Nichtsdestotrotz scheint der Bundesliga-Absteiger nach völlig verpatztem Saisonstart inzwischen einigermaßen auf Kurs und dazu in der Lage, noch ins Rennen um die ersten drei Plätze einzugreifen. Mit der SV Elversberg gastiert nun allerdings die Überraschungsmannschaft im Olympiastadion, die sechs Punkte mehr auf dem Konto hat und sich im Falle eines erneuten Erfolges womöglich schon bald andere Ziele als „nur“ den Klassenerhalt setzen könnte.

Schon ein Wettkonto bei NEO.bet? Jetzt mit exklusivem NEO.bet Bonuscode „LigaZwei10“ zusätzlich zum 200%-Willkommensbonus eine 10€-Freiwette erhalten!

Hertha BSC: Dicke Fragezeichen hinter Leistner und Gechter

Aus seinem Ärger über die am vergangenen Wochenende bei Hannover 96 (2:2) verspielte 2:0-Führung machte Pal Dardai keinen Hehl, richtete auf der Pressekonferenz am Freitag den Blick aber natürlich in erster Linie auf das anstehende Duell mit dem starken Aufsteiger aus dem Saarland. „Elversberg spielt mutig und zeigt einen guten Kombinationsfußball. So eine Serie baut sich nicht von allein“, zeigte der Hertha-Coach einerseits Respekt, ließ andererseits aber auch keine Zweifel am Ziel: „Wir wollen die drei Punkte unbedingt in Berlin behalten. Dafür müssen wir fokussiert sein und Stärke zeigen.“

Tendenziell verzichten muss Dardai allerdings auf Toni Leistner, dem muskuläre Probleme zu schaffen machen. Da mit Linus Gechter den potentiellen Nachrücker eine Erkältung erwischte, ist es möglicherweise erforderlich, dass der zuletzt auf der Doppelsechs überzeugende Pascal Klemens in die Innenverteidigung neben Marc Oliver Kempf zurückgezogen wird. Andreas Bouchalakis wäre in diesem Fall wohl vor der Abwehr als Partner von Marton Dardai gefragt.

In der Offensive sind unterdessen keine Änderungen zu erwarten. Weiterhin nicht einsatzfähig sind Palko Dardai, Bence Dardai, Jeremy Dudziak, Ibrahim Maza und Agustin Rogel.

Die voraussichtliche Aufstellung: Ernst – Kenny, Gechter, Kempf, Zeefuik – Klemens, M. Dardai – Winkler, Niederlechner, Reese – Tabakovic

Jetzt auf den 15. Spieltag wetten
bet365 logo
bet365
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Neo.bet logo
Neo.bet
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Bet3000 logo
Bet3000
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Lizenz

Deutsche Lizenz
18+ | AGB gelten

SV Elversberg: Conrad wohl der Sickinger-Ersatz

Horst Steffen unterstrich im Vorfeld der Reise in die Hauptstadt, dass ein Pflichtspiel im Berliner Olympiastadion für die SV Elversberg alles andere als eine gewöhnliche Partie darstellt: „Es ist für die Jungs und auch für uns Trainer ein Highlight, wenn wir dorthin fahren und sagen können, dass wir in der 2. Bundesliga gegen Hertha BSC spielen“, wird der 54 Jahre alte Fußball-Lehrer auf der Vereinswebseite zitiert, der sich gleichwohl aber auch nicht unnötig klein machen wollte: „Sobald es losgeht, sind wir fokussiert. Wir sind uns bewusst, wo wir hinfahren, wir wollen aber auch zeigen, was wir können.“

Im Vergleich zum 4:1-Sieg am vergangenen Wochenende gegen den SC Paderborn muss Steffen auf Carlo Sickinger verzichten, dessen Vertragsverlängerung um drei Jahre am Freitag vermeldet werden konnte, der aber eine Gelbsperre absitzt. Dafür dürfte erstmals seit dem achten Spieltag Kapitän Kevin Conrad in der Innenverteidigung starten, der indes erst beim 2:1-Sieg beim FC Schalke 04 gezeigt hat, dass auf ihn Verlass ist, als Sickinger vor der Pause angeschlagen vom Feld musste.

Ansonsten dürfte die gleiche Elf wie gegen Paderborn wieder das Vertrauen erhalten – immer vorausgesetzt, eine seit Tagen grassierende Erkältungswelle setzt nicht den einen oder anderen Stammspieler außer Gefecht.

Die voraussichtliche Aufstellung: Kristof – Vandermersch, Conrad, Jäkel, Neubauer – Fellhauer, Sahin – Feil, Rochelt – Stock, Schnellbacher

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau.

Tipp & Prognose zum Spiel

Hertha BSC hat sicherlich genau verfolgt, wie die SV Elversberg im bisherigen Saisonverlauf so mancher scheinbar besser besetzten Mannschaft das Nachsehen gegeben hat. Eine intensive Analyse ist zwar keine Garantie für einen Erfolg, doch in Kombination mit der starken Offensive und der unvermeidlichen Umstellung in Elversbergs Hintermannschaft glauben wir nicht an eine erneute Überraschung, sondern eher an einen Berliner Sieg.

Für Wetten auf die Partie ist bet365 als offiziell in Deutschland lizenzierter Buchmacher eine gute Wahl. Neukunden erhalten bei bet365 einen Bonus von bis zu 100€.