1. FC Köln darf Modeste einsetzen

Stürmer kann gegen Paderborn auflaufen

Anthony Modeste vom 1. FC Köln

Darf endlich wieder für den FC auflaufen: Anthony Modeste. ©Imago/De Fodi

Die Spielberechtigung ist da: Anthony Modeste darf im Spiel gegen den SC Paderborn mitwirken. Die FIFA erteilte die lang ersehnte Erlaubnis am heutigen Donnerstag, so teilt es der 1. FC Köln mit.

Alternative zum Traumduo

„Der chinesische Fußballverband hat Tony mit Zustimmung von seinem ehemaligen Club Tianjin Tianhai die Freigabe erteilt. Damit einher geht die Spielberechtigung für Tony. Diese Entwicklung freut uns sehr“, erklärte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle den Vorgang.

Der FC hatte bereits gestern angekündigt bis zur letzten Minute auf eine Einstazmöglichkeit des Franzosen warten zu wollen. Die kurze Anreise zum Spiel gegen Paderborn bot die Möglichkeit, den Angreifer nachkommen zu lassen. Nun kann der Publikumsliebling aber ganz normal mit dem Team anreisen.

Trainer Markus Anfang wird erleichtert sein. Qualitativ hat er mit Jhon Cordoba und Simon Terodde zwar keine Sorgen im Sturm, sollte einer der beiden ausfallen waren nach den Abgängen von Serhou Guirassy und Simon Zoller aber keine Alternativen mehr vorhanden. 

Gewinnt der 1. FC Köln gegen Paderborn? Jetzt mit stark erhöhter 10.00-Quote (statt 2.20) bei bet-at-home auf FC-Sieg wetten.