1. FC Nürnberg: Möhwald schon bei Werder im Wort?

Anzeichen für einen Wechsel verdichten sich

Kevin Möhwald

Bald selbst in einem grün-weißen Trikot? Kevin Möhwald (r.) © Imago / Bernd Müller

Beim 1. FC Nürnberg ist man in diesen Tagen bemüht, nach nur einem Punkt aus den letzten beiden Spielen den Blick auf die bevorstehende Aufgabe am Freitagabend bei Arminia Bielefeld zu richten. Ganz leicht fällt das allerdings nicht, sorgen doch zunehmende Transfergerüchte für Ablenkung vom Wesentlichen.

Neben Tim Leibold und Eduard Löwen wird so auch Kevin Möhwald mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht. Das angebliche Interesse der Königsblauen ist indes nicht die einzige Meldung rund um Regisseur Möhwald, der seinen auslaufenden Vertrag allem Anschein nach nicht verlängern und den Club ablösefrei verlassen wird.

Wechsel an Bremens Klassenerhalt geknüpft?

Womöglich steht sogar der neue Arbeitgeber von Möhwald schon fest, bei dem es sich nicht um Schalke handeln soll. Vielmehr vermeldet das gewöhnlich in Sachen Werder Bremen gut unterrichtete Portal Deichstube, dass es Möhwald im Sommer an die Weser zieht. Demnach sollen sich beide Seiten sogar schon einig sein.

Offiziell ist der Wechsel aber noch nicht und bislang gibt es auch von Seiten des SV Werder keinen Kommentar zu der Personalie. Möglich, dass es auch noch einige Zeit dauert, bis der Wechsel offiziell wird. Immer vorausgesetzt natürlich, die Informationen stimmen.

So ist denkbar, dass Möhwald dem SV Werder nur für die Bundesliga eine Zusage gegeben hat und folglich erst dann endgültig Nägel mit Köpfen gemacht werden können, wenn der Klassenerhalt der Grün-Weißen feststeht.

In Nürnberg freilich wird die Hoffnung auf eine Verlängerung mit dem 2015 von Rot-Weiß Erfurt an den Valznerweiher geholten Mittelfeldmann immer geringer.

VORBERICHT: Arminia vs Nürnberg

Gewinnt der Club am Freitag? 🔗Hier geht’s zur Vorschau mit Aufstellungen