1. FC Nürnberg: Suche nach Ewerton-Ersatz läuft

Fabian Schleusener wohl im Anflug

Ewerton

Ewerton (r.) plant den Absprung aus Nürnberg. © imago images / Laci Perenyi

Während fünf andere Zweitligisten bereits am heutigen Montag in die Saisonvorbereitung starten, geht es beim 1. FC Nürnberg für die Öffentlichkeit erst am Donnerstag wieder los. Für die Club-Profis, die sich ab heute verschiedenen Gesundheits- und Fitnesschecks unterziehen müssen, ist der Urlaub indes schon beendet.

Für Sportvorstand Robert Palikuca war derweil in den vergangenen Wochen nicht daran zu denken, es ruhiger angehen zu lassen. Und auch auf absehbare Zeit wird Palikuca kaum Gelegenheit finden, zu entspannen.

Zu viele Personalien gilt es noch zu klären, wobei zeitnah zumindest mit einem weiteren Abschluss zu rechnen ist. So steht die Verpflichtung von Angreifer Fabian Schleusener, der zuletzt vom SC Freiburg an den SV Sandhausen verliehen war, laut „Kicker“ (Ausgabe 50/2019 vom 17.06.2019) wohl kurz bevor.

Lars Lukas Mai ein heißer Kandidat

Noch länger dauern wird es vermutlich, bis die Besetzung der Innenverteidigung feststeht. Aktuell kann in diesem Bereich nur fix mit Georg Margreitter geplant werden. Auch bei Lukas Mühl sitzt der FCN angesichts eines bis 2021 laufenden Vertrages, der keine Ausstiegsklausel enthält, am längeren Hebel. Flattert für den 22-Jährigen ein lukratives Angebot ins Haus, scheint allerdings nicht ausgeschlossen.

Das ist bei Ewerton ohnehin nicht der Fall, der dem Verein nach Informationen des „Kicker“ über seinen Berater mitgeteilt hat, eine Ausstiegsklausel nutzen und für 2,5 Millionen Euro wechseln zu wollen. Bislang fehlt aber noch ein Verein, der den 30 Jahre alten Brasilianer zu diesen Konditionen verpflichten möchte.

Wir stehen mit interessanten Innenverteidigern im ständigen Austausch. (Robert Palikuca)

Für den Fall der Fälle wäre der Club indes vorbereitet. „Wir stehen mit interessanten Innenverteidigern im ständigen Austausch“, so Palikuca, der sich mit konkreten Namen bedeckt hält. Laut „Kicker“ ist aber der schon im Mai mit einem Wechsel nach Nürnberg in Verbindung gebrachte Lars Lukas Mai aus dem Nachwuchs des FC Bayern München ein heißer Kandidat.

Der 19-Jährige lief in der abgelaufenen Saison nur noch selten für die U19 auf und war stattdessen bereits in der Regionalliga-Mannschaft der Bayern, die den Sprung in die 3. Liga schaffte, eine feste Größe. In Nürnberg könnte Mai nun den nächsten Schritt machen. Die Bayern wollen den Youngster aber nicht ganz abgeben. Eine Leihe und ein fester Wechsel samt Rückkaufoption für den Rekordmeister gelten aber als möglich.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Wetten.com? Jetzt exklusiven Wetten.com Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Nürnberg wetten!