1. FC Union Berlin: Julius Kade offenbar im Anflug

Mittelfeldtalent verlässt Hertha BSC

Julius Kade von Hertha BSC.

Im Sommer ist Julius Kade ablösefrei zu haben. ©imago images / Metodi Popow

Zumindest den dritten Platz hat der 1. FC Union Berlin vor den letzten beiden Spieltagen in der eigenen Hand. Zwei Siege gegen den 1. FC Magdeburg und beim VfL Bochum würden definitiv für die Relegation reichen, müssen nach nur sechs Punkten aus den letzten sieben Spielen aber natürlich erst einmal eingefahren werden.

Unabhängig davon, ob der Aufstieg gelingt oder im kommenden Spieljahr ein neuer Anlauf unternommen werden soll, laufen an der Alten Försterei hinter den Kulissen auch schon die Planungen über den Sommer hinaus. Und dabei kann Union nach Informationen der Bild in einer Personalie wohl bald Vollzug melden.

Denn wie das Boulevard-Blatt berichtet, steht Julius Kade kurz vor einem innerstädtischen Wechsel von Hertha BSC zu den Eisernen. Der 19-Jährige hat den Hertha-Verantwortlichen offenbar schon mitgeteilt, den Verein mit Ablauf seines Vertrages am 30. Juni zu verlassen. Der gebürtige Berliner, der bereits 2016/17 zum ersten und bislang einzigen Mal in der Bundesliga zum Einsatz kam, ist damit ablösefrei.

Knöchelbruch im Herbst

Kade, der überdies in der vergangenen Saison einmal in der Europa League ran durfte, ist bei Hertha BSC auch aufgrund seines Verletzungspechs der Durchbruch nicht gelungen. So kam der zentrale Mittelfeldspieler, dessen Stärken in der Offensive liegen, vor einem im Oktober erlittenen Knöchelbruch in der laufenden Saison lediglich auf acht Einsätze in der Regionalliga-Mannschaft (vier Tore).

Bei Union steht Kade nun vor einem Neuanfang ohne das gewohnte, persönliche Umfeld verlassen zu müssen. Und zumindest aktuell ist nicht ausgeschlossen, dass der Youngster in der kommenden Saison doch im Olympiastadion aufläuft – beim Auswärtsspiel des 1. FC Union.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose betsson App holen & bequem auf das nächste Union-Spiel tippen!