Arminia Bielefeld: Belohnung für Amos Pieper

Innenverteidiger für die U21 nachnominiert

Amos Pieper gegen Thomas Frey

Amos Pieper (r,) zeigte auch gegen den 1. FC Nürnberg eine gute Leistung, ©Imago images/Bernd Müller

Am gestrigen Mittwochabend konnte Arminia Bielefeld auf der Jahreshauptversammlung, die angesichts der aktuellen Tabellenführer wenig überraschend in bester Atmosphäre stattfand, nicht nur sehr positive Zahlen vermelden, sondern kurzfristig auch noch die Nachnominierung von Amos Pieper für die deutsche U21-Nationalmannschaft.

Bundestrainer Stefan Kuntz reagierte auf den krankheitsbedingten Ausfall von Julian Chabot (Sampdoria Genua) mit der Berufung Piepers, der damit den verdienten Lohn für seine Leistungen in den vergangenen Wochen und Monaten erhält.

Pieper, der zu Jahresbeginn von Borussia Dortmund verpflichtet wurde und bereits in der Rückrunde der vergangenen Saison in acht Einsätzen Zweitliga-Luft schnuppern durfte, hat sich inzwischen als absolute Stammkraft im Team von Trainer Uwe Neuhaus etabliert. Noch als Innenverteidiger Nummer drei in die laufende Saison gegangen, profitierte der 21-Jährige früh vom Kreuzbandriss von Brian Behrendt und nutzte die sich bietende Chance als Nebenmann von Joakim Nilsson im Abwehrzentrum.

Duell gegen Alex Perez zunächst gewonnen

In neun der vergangenen zehn Spiele stand Pieper in der Startelf und setzte sich letztlich auch durch den nachverpflichteten Alex Perez durch, der freilich auch durch eine Verletzung zurückgeworfen wurde. Inzwischen aber ist der 28-jährige Spanier wieder fit, aber dennoch nur zweite Wahl hinter Pieper, der mit der Konkurrenz im Nacken indes nicht nachlassen darf.

Nun aber darf Pieper, der nach drei Einsätzen für die U18 im Herbst 2015 nun erstmals wieder vom DFB berufen wurde, erst einmal den Fokus auf die U21 und das am Sonntag in Freiburg anstehende EM-Qualifikationsspiel gegen Belgien richten. Dann allerdings muss sich der Bielefelder Youngster wohl zunächst hinter Luca Kilian (SC Paderborn), Nico Schlotterbeck (SC Freiburg) und Maxime Awoudja (VfB Stuttgart) anstellen, die schon seit September dabei sind.

Schon Mitglied bei Wettanbieter XTiP ? Jetzt exklusiven XTiP Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Bielefeld wetten!