Arminia Bielefeld: Nachwuchsstürmer Marvin Höner wechselt zu Ajax Amsterdam – Noch zwei Neuzugänge geplant

Nach den Verpflichtungen von Jerome Propheter (FC Viktoria Köln), Jan Fießer (SV Sandhausen), Pascal Schmidt und Jarno Peters (beide FC Schalke 04 II) sowie Oliver Petersch (Eintracht Braunschweig) steht der Kader von Arminia Bielefeld bereits in weiten Teilen. Ganz abgeschlossen sind die Transferplanungen indes noch nicht.

So sollen noch jeweils zwei neue Spieler kommen und zwei Akteure mit laufendem Vertrag den Verein verlassen. Die Spieler, die bei der Arminia keine Zukunft mehr haben, wissen bereits Bescheid, wie Sportchef Samir Arabi gegenüber dem „Kicker“ mitteilte: „Wir wollen uns noch von zwei Spielern trennen. Diesen Spielern wurde bereits nahegelegt, sich anderweitig umzuschau­en.“

Bei der Suche nach den noch fehlenden Verstärkungen, die wohl für den Offensivbereich kommen werden, wollen sich die Ostwestfalen derweil Zeit lassen: „Wir wollen noch zwei weitere Spieler verpflichten. Eventuell leihen wir auch einen Profi eines Erstligisten aus. Sämtliche Verpflichtungen müssen gut vorbereitet sein. Es wird für uns als Aufsteiger auch immer besonders wichtig sein, in diesem Bereich möglichst wenig Fehler zu machen. Jeder Schuss sollte sitzen“, so Arabi in der „Neuen Westfälischen“.

Fest steht seit dem heutigen Dienstag, dass Marvin Höner von der eigenen U-19 keine Alternative für das Profi-Team sein wird. Der 19 Jahre alte Stürmer wird künftig für den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam spielen. Wie Ajax mitteilte, unterschrieb Höner einen Vertrag bis 2015. Mit dem zweimaligen U-19-Nationalstürmer verliert Bielefeld einen talentierten Angreifer, dem nach neun Toren in verletzungsbedingt nur zwölf Spielen der Junioren-Bundesliga in der abgelaufenen Saison einiges zuzutrauen ist.