Aus der Patsche – die Liga-Zwei.de-Kolumne: Folge 9

"Der FCK ist der HSV der 2. Liga"

Autor: Nico Patschinski Veröffentlicht: Donnerstag, 24.01.19 | 19:06
Liga-Zwei.de-Kolumnist Nico Patschinski

Liga-Zwei.de-Kolumnist Nico „Patsche“ Patschinski prognostiziert die Auf- und Absteiger.

Hallo Fußball-Freunde,

nachdem ich in den letzten Wochen etwas mehr Zeit hinter dem Lenkrad verbracht habe, um meinen Führerschein zu bestehen, widme ich mich nun wieder der 2. Liga. Zwar sind noch einige Spieltage zu absolvieren, aber trotzdem lohnt sich eine Prognose im Hinblick auf die Auf- und Absteiger.

Oben wird sich Fortuna Düsseldorf das Ding nicht mehr nehmen lassen, dafür sind die viel zu stabil. Es müsste noch ein mittelprächtiges Wunder passieren, damit die noch abrutschen. Friedhelm Funkel ist ein guter Trainer, der immer eine gute Mischung aus erfahrenen Kickern und jungen Hüpfern hat.

Auch Nürnberg dürfte bis zum Ende da oben mitspielen. Es wäre cool, wenn der Club das schafft. Aber in Nürnberg weiß man nie, was passiert. Da kann man drei Spieltage vor Schluss acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz haben, da herrscht dann immer noch Unruhe. Aber Aue muss man auch erstmal mit 4:1 wegmachen.

„ Der Jahn spielt geilen Fußball ”
über Regensburg

Kiel hingegen wird nicht mehr unterschätzt. Die Gegner wissen mittlerweile, dass die Jungs kicken können. In der Hinrunde gab es Spieler mit so einem Amoklauf wie Marvin Ducksch, dann trifft der auf einmal nicht mehr. Jetzt hat er wohl mal einen guten Ratschlag bekommen. Holstein wird dort oben nicht bleiben können, vielleicht reicht es am Ende für Platz fünf oder sechs.

Stattdessen könnte Ingolstadt da oben reinrutschen. Dort kicken einige Spieler unter ihrem Niveau und wenn die dann auch noch anfangen, Fußball zu spielen, dann ist noch mehr drin.

Duisburg wird sich da oben nicht halten können, auch Regensburg wird nicht mitmischen. Beim Jahn spielt man zwar attraktiven und geilen Fußball, aber für den Aufstieg kassiert man zu viele Hütten. Aber unten wird es in diesem Jahr ohnehin spektakulärer als oben.

Alle Teams unterhalb von Union Berlin sollten auf der Hut sein. Bei Union fruchtet der Trainerwechsel noch nicht, außerdem kommt Pech bei den Ergebnissen hinzu. Das Problem ist außerdem, dass der Verein sich immer überschätzt und mehr will.

„ Union überschätzt sich. ”
über die Situation in Berlin

Wenn du in den nächsten sechs Spielen nicht zwei, drei Siege einfahren kannst, dann bist du da unten aber richtig online. Die Nerven flattern, die Trainer fliegen und die Unruhe bricht aus. So schnell geht’s dann nach unten!

St. Pauli spielt auch mal wieder eine Saison ohne Farbe, es ist ein schlechter Schwarzweiß-Film. Von den Namen her müssten die eigentlich oben mitspielen, aber die Stürmer treffen einfach nicht. Die haben zusammen so viele Tore wie ich Kinder habe.

Dahinter beginnt auch die richtig dunkle Region. Dresden und Bochum sind eigentlich zu konstant, auch wenn es in Bochum nun mit Kritik losgeht. In so einer Situation ist das natürlich nicht förderlich. Aber dort fing die Saison schon so komisch an, die ganzen Trainerentlassungen und -wechsel waren nicht gut für den VfL.

Darmstadt hat mit Schuster nun einen guten Mann geholt. Wenn er es mit den Lilien nicht schafft, dann keiner. Aue sollte hingegen jetzt nicht anfangen zu verlieren, dafür ist es ein doofer Zeitpunkt. Dort zu spielen war immer ekelhaft.

„ Die haben zusammen so viele Tore wie ich Kinder habe. ”
über St. Paulis Stürmer

Mein Bauch sagt mit jedoch, dass es für Braunschweig eng werden könnte. Lieberknecht ist da schon ziemlich lange, vielleicht beginnt jetzt die Abnutzung. Die Siege fehlen einfach, und Unentschieden sind seit der Einführung der 3-Punkte-Regel bekanntlich nur noch ein Drittel wert. Da könnte die Luft eng werden.

Fürth und Lautern gehen aber runter. Fürth hat einfach keine gute Mannschaft, da wurde bei der Kaderzusammenstellung gepennt. Das Team wirkt immer leblos und im Gegensatz zu Mannschaften wie Aue, fehlt beim Kleeblatt auch einfach die Leidenschaft.

Am Betzenberg wurde jetzt so lange geschludert, dass der Abstieg einfach verdient ist. Auch wenn es mir leid tut und ich Herrn Frontzeck das nicht wünsche. Kaiserslautern hat sich so oft gerettet und war so etwas wie der „HSV der 2. Liga“, das wird nun bestraft.

Bis demnächst,

Euer Patsche

Schon Mitglied beim neuen Wettanbieter 22bet? Jetzt exklusiven 22bet Bonus sichern & bis zu 122€ Guthaben für deine erste Wette kassieren!