Dynamo Dresden: Niklas Hauptmann im Fokus des FC Schalke 04

Vertrag läuft noch bis 2020

Niklas Hauptmann

Bald in der Bundesliga am Ball? Niklas Hauptmann weckt andernorts Interesse © Imago

Am Freitagabend im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim steht für Dynamo Dresden nach der 0:2-Pleite gegen den SV Darmstadt 98 samt heftiger Kritik von Trainer Uwe Neuhaus Wiedergutmachung auf der Agenda. Möglich, dass dann Marco Hartmann nach einer Innenbanddehnung im Knie wieder auflaufen wird.

Sollte Hartmann bereits in der Startelf stehen, dann vermutlich anstelle von Manuel Konrad und als Partner von Niklas Hauptmann im zentralen Mittelfeld. Nach einem verletzungsbedingt nicht optimal verlaufenen Saisonstart gehörte Hauptmann seit dem 15. Spieltag immer zu ersten Elf und genießt nicht von ungefähr höchste Wertschätzung.

Was will Hauptmann selbst?

Der 21-Jährige besitzt alle Anlagen für eine große Karriere, was auch den Scouts aus der Bundesliga nicht entgangen ist. Bereits im letzten Sommer waren der Hamburger SV und die TSG 1899 Hoffenheim interessiert, doch damals ließ Dynamo das Eigengewächs auch aufgrund eines bis 2020 laufenden Vertrages nicht ziehen.

Nun berichtet Bild, dass Hauptmann auch beim FC Schalke 04 in den Fokus gerückt ist. Die Königsblauen haben auf der Suche nach Verstärkung immer mehr die 2. Bundesliga im Blick und hätten keine größeren Probleme damit, die für den Mittelfeldmann im Raum stehende Ablöse von zwei bis drei Millionen Euro zu bezahlen.

Auch interessant: » Vorschau auf Dynamo vs Heidenheim

Offen ist freilich, wie Hauptmann selbst seine Zukunft plant. Vor einem Jahr machte der Sohn von Ex-Profi Ralf Hauptmann relativ klar, von sich aus keinen Wechsel zu forcieren. Wie es in wenigen Monaten aussieht, bleibt aber abzuwarten.

Nachfolger aus der 3. Liga?

Einen möglichen Nachfolger für „Haupe“ haben die Dynamos derweil schon länger auf dem Zettel. Rostock-Abräumer Bryan Henning steht nach Liga-Zwei.de-Informationen seit über einem Jahr in den Notizbüchern von Minge und Co. Die SGD ist allerdings nicht der einzige Interessent am Shootingstar der aktuellen Drittliga-Saison, auch Holstein Kiel und der FC St. Pauli sind bekanntlich hinter Henning her.

Gewinnt Dresden gegen Heidenheim? Jetzt wetten!