FC St. Pauli: Pause für Luca Zander

Rechtsverteidiger erneut verletzt

Luca Zander vom FC St.Pauli

Muss wieder kürzer treten. Luca Zander fehlt dem FC St.Pauli mit Gehirnerschütterung & Schulterverletzung. ©Imago/eibner

Nach den beiden 0:4-Klatschen gegen Sandhausen und den HSV will der FC St. Pauli die Länderspielpause nutzen, um sich wieder in Schwung für den Aufstiegskampf zu bringen. Dabei müssen die Kiezkicker allerdings auf Rechtsverteidiger Luca Zander verzichten, der sich am Mittwoch im Training eine Gehirnerschütterung und schwere Schulterverletzung zugezogen hat. Wie lange der 23-Jährige pausieren muss, teilte der FC St.Pauli allerdings nicht mit.

Zander, der seit 2017 auf Leihbasis am Millerntor spielt, kam in dieser Saison verletzungsbedingt ohnehin erst auf zwölf Einsätze, stand beim 0:4 in Sandhausen aber über 90 Minuten auf dem Platz. Sollte Zander länger und damit auch für die Partie in Duisburg nächste Woche ausfallen, könnte es zu einem Engpass hinten rechts kommen, da auch Jan-Philipp Kalla zuletzt verletzungsbedingt kürzer treten musste. Die wahrscheinlichste Alternative hieße Jeremy Dudziak, den FCSP-Trainer Markus Kauczinski dann wieder aus dem zentralen Mittelfeld nach hinten beordern dürfte. 

»Bequem für Sportwetten einzahlen. Jetzt tipico Direkt Erfahrungen lesen & Wettkonto aufladen!