FSV Frankfurt: Shawn Maurice Barry kommt von LASK Linz

Einen Tag nach der festen Verpflichtung des zuvor bereits von Fortuna Düsseldorf ausgeliehenen Timm Golley meldet der FSV Frankfurt seinen nächsten und insgesamt siebten externen Neuzugang. Von LASK Linz wechselt Shawn Maurice Barry an den Bornheimer Hang und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

Der 25 Jahre alte Innenverteidiger, der auch auf beiden Außenbahnen eingesetzt werden kann, kam 2010 von der University of Virginia nach Linz und bestritt in den vergangenen fünf Jahren 132 Pflichtspiele für den österreichischen Traditionsklub.

Oral von Barry überzeugt

Nun wagt Barry, der FSV-Coach Tomas Oral im Rahmen von Vertragsgesprächen mit LASK Linz vor einiger Zeit aufgefallen ist, den Sprung nach Deutschland und will den nächsten Schritt in seiner Karriere machen: „Ich danke dem FSV und Tomas Oral für das große Vertrauen und die Chance, mich auf der deutschen Fußballbühne zu präsentieren. Ich werde alles dafür geben, in der kommenden Saison das bestmögliche heraus zu holen.“

Und Oral ist vom früheren US-Junioren-Nationalspieler überzeugt: „Shawn Maurice Barry ist ein sehr vielseitiger Spieler, den ich sowohl links als auch rechts bringen kann. Ich habe ihn schon eine Weile beobachtet. Ein robuster Spieler, der auch offensiv seine Qualitäten hat und mit dem wir langfristig für die Zukunft planen.“