Greuther Fürth: Abouchabaka ausgeliehen

Offensivspieler kommt aus Leipzig

Rachid Azzouzi ist Sportdirektor von Greuther Fürth

Rachid Azzouzi sichert das nächste Talent für das Kleeblatt. ©Imago

Die SpVgg Greuther Fürth hat eine weitere Verstärkung an Land gezogen. Elias Abouchabaka wird für zwei Jahr von RB Leipzig ausgeliehen.

Starke Assist-Quote

„Elias ist ein großes Talent, hat in der Jugend mit vielen Vorlagen geglänzt und wird eine Alternative für unser Trainerteam im Offensivbereich darstellen“, so Sportdirektor Rachid Azzouzi über den 18-Jährigen.

Trainer Damir Buric freut sich vor allem über mehr Alternativen: „Elias ist Linksfuß, kann aber sowohl über den Flügel als auch im Zentrum agieren.“ 

Die SpVgg hat gezeigt, dass sie eine gute Wahl für junge Spieler ist. (Elias Abouchabaka)

Der Juniorennationalspieler selbst gab zu Protokoll: „Ich freue mich richtig auf die Chance in Fürth und werde in jedem Training Vollgas geben. Die Spielvereinigung hat in der Vergangenheit bereits gezeigt, dass sie eine gute Wahl für junge Spieler ist.“

Abouchabaka spielte bis zur U16 in der Jugend von Hertha BSC, bevor er in die Akademie der Bullen wechselte. Der Deutsch-Marokkaner kam in der vergangenen Spielzeit in der A-Junioren-Bundesliga zum Einsatz, wo er seine Qualitäten mit sieben Tore und stolzen 16 Vorlagen zeigte.

Nach David Atanga aus Salzburg ist Abouchabaka der zweite Spieler aus dem RB-Stall, der vom Kleeblatt in dieser Transferperiode ausgeliehen wurde.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!