Greuther Fürth: Marcos verliehen, Lam ganz weg

Wechsel nach Österreich und Hongkong

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Montag, 04.07.16 | 13:46
Stefan Ruthenbeck, Trainer von Greuther Fürth © Imago

Fürths Trainer Ruthenbeck ist mit der Auswahl an Außenverteidigern zufrieden, deswegen wurde Marcos verliehen. ©Imago

Die SpVgg. Greuther Fürth hat sich von zwei Spielern getrennt. Bei Ronny Marcos ist es aber nur eine Trennung auf Zeit, der Außenverteidiger wird an den SV Ried verliehen. Dagegen wurde Zhi Gin Lam ganz abgegeben: Der gebürtige Hamburger wechselt nach Hongkong zu Kitchee SC. Das hat der Verein auf seiner Vereinshomepage bekannt gegeben.

„ Hoffen, dass die Spielpraxis in Ried Ronnys Entwicklung vorantreibt. ”
Ramazan Yildirim

Zur Begründung der Marcos-Leihe sagte Fürths Direktor Profifußball, Ramazan Yildirim: „Neben Niko Gießelmann haben wir mit Dominik Schad, der diese Position schon in der Jugend gespielt hat, Khaled Narey und Sebastian Heidinger drei weitere Spieler, die diese Position bekleiden können. Da macht es wenig Sinn, mit fünf Außenverteidigern in eine Saison zu gehen. Wir glauben an das Potential von Ronny und hoffen, dass die Spielpraxis in Ried seine Entwicklung vorantreibt.“

Rückkehr im nächsten Sommer

Ronny Marcos‘ Leihvertrag im österreichischen Ried läuft bis zum 30. Juni 2017. Er war erst im Januar vom HSV geholt worden, kam in der Rückrunde aber nur auf zwei Einsätze mit einer Gesamt-Spielzeit von 117 Minuten. Auch Lam wurde aus Hamburg verpflichtet, allerdings schon im Juli 2014. In der abgelaufenen Saison wurde der Rechtsaußen nur am 1. Spieltag eingesetzt – danach warf ihn eine Verletzung zurück. Letztlich hatte er keine Chance mehr auf einen Platz im Kader von Trainer Stefan Ruthenbeck.