SpVgg Greuther Fürth: Droht Ilir Azemi das Karriereende? – Neuer Stürmer gesucht

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 09.08.14 | 07:25

Zwei Tage vor dem Derby gegen den 1. FC Nürnberg fällt Spielern und Verantwortlichen der SpVgg Greuther Fürth die Konzentration auf Fußball nach wie vor schwer. Angreifer Ilir Azemi liegt nach seinem schweren Autounfall am frühen Donnerstagmorgen unverändert auf der Intensivstation eines Fürther Klinikums, wobei sich der Verein mit öffentlichen Aussagen zum Zustand des 22-Jährigen zurückhält.

Pressesprecher Immanuel Kästlen bat am Freitag gegenüber den „Nürnberger Nachrichten“ um Verständnis dafür „dass es nicht möglich ist, dass wir andauernd neue Pegelstände durchgeben“. Klar ist immerhin, dass Azemi sich nicht in Lebensgefahr befindet. Allerdings ist auch bekannt, dass der Deutsch-Kosovare neben einer Lungenquetschung auch mehrere Knochenbrüche erlitten hat.

Nach Informationen der „Bild“ schließen die Fürther Verantwortlichen intern sogar ein Karriereende des 14-fachen Torschützen der Vorsaison nicht aus. Vielmehr liß Präsident Helmut Hack gegenüber dem Boulevard-Blatt anklingen, dass in der am 1. September endenden Transferperiode noch ein neuer Stürmer gesucht wird: „Natürlich machen wir uns diese Gedanken. Aber bevor wir uns nach einem Stürmer umschauen, brauchen wir erst einmal alle Kräfte für das Derby“, will Hack aber nicht noch weiter vom Wesentlichen ablenken.

Warum Azemi in den frühen Morgenstunden überhaupt einen Verkehrsunfall bauen konnte anstatt zu Hause in seinem Bett zu liegen, ist derweil eine der noch ungeklärten Fragen. Eine, die auch seinen Trainer Frank Kramer beschäftigt, der mit seiner Aussage in „Bild“ zumindest Anlass für Spekulationen gab: „Ilir hat einen ganz großen Fehler gemacht, das kann man jetzt schon sagen. Natürlich stellt sich die Frage, was der Junge um die Zeit auf der Straße gemacht hat.“ Dass Alkohol im Spiel war, ist bislang allerdings nicht mehr als ein böses Gerücht. Erst Anfang der kommenden Woche sollen Blutuntersuchungen Aufschluss darüber geben.