SpVgg Greuther Fürth: Joe Zinnbauer doch kein Thema?

Bisher nur Sondierungsgespräche mit potentiellen Trainern

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 13.07.20 | 09:32
Ramazan Yildirim

Aktuell auch mit der Trainersuche beschäftigt: Fürths Manager Ramazan Yildirim © Imago / Zink

Schon am Freitag muss die SpVgg Greuther Fürth bei Dynamo Dresden ran, womit für die Verantwortlichen des Kleeblatts nicht mehr viel Zeit bleibt, einen neuen Trainer zu präsentieren. Ob dann bereits der neue Mann auf der Bank sitzen oder der bisherige Co-Trainer Mirko Dickhaut das Kommando haben wird, ist aber noch offen.

„Wenn wir in den nächsten zwei Tagen nicht entscheidend weiterkommen, wird Mirko Dickhaut dort die Mannschaft betreuen“, kündigte Präsident Helmut Hack in Bild aber an, dem neuen Trainer auf jeden Fall genügend Vorlaufzeit vor dem ersten Ernstfall geben zu wollen.

Gespräche mit mehreren Kandidaten

Am Wochenende aufgekommene Meldungen, dass der seit Mai arbeitslose Joe Zinnbauer vor einem Engagement in Fürth steht, dementierte Hack derweil zumindest zwischen den Zeilen: „Namen kommentiere ich nicht. Ich kann nur soviel sagen, dass es bisher einige Sondierungsgespräche gegeben hat. Ein Angebot hat aber noch niemand erhalten.“

„ Ein Angebot hat noch niemand erhalten. ”
Helmut Hack

Gegenüber den Fürther Nachrichten verriet Hack zudem, dass mit mehreren Trainern Gespräche geführt wurden. Darunter war wohl auch Markus Kauczinski, der aber abgesagt haben soll.

Mit Tayfun Korkut, der der SpVgg Medienberichten zufolge ebenfalls einen Korb gegeben haben soll, haben dagegen wohl keine Gespräche stattgefunden. Hack beließ es bei der Aussage, dass nicht mit Kauczinski und Korkut, sondern nur mit einem der beiden gesprochen wurde.

Eine Verpflichtung von Zinnbauer ist derweil nicht wahrscheinlicher geworden, nachdem ein Interview aufgetaucht ist, in dem der 47-Jährige von seiner Jugend als Fan des 1. FC Nürnberg berichtete. Damit wäre Zinnbauer am Ronhof schwer vermittelbar und einen von Anfang an belasteten Trainer kann sich Fürth in der aktuellen Lage kaum erlauben.

Gewinnt Fürth in Dresden? Jetzt wetten!