SpVgg Greuther Fürth: Heinrich Schmidtgal kommt von Absteiger Rot-Weiß Oberhausen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 19.05.11 | 17:54

Die erneut nur knapp am erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga gescheiterte SpVgg Greuther Fürth will in der kommenden Saison einen neuen Anlauf nehmen und hat dafür einen Hochkaräter an Land gezogen. So meldeten die Franken am heutigen Donnerstag die Verpflichtung von Heinrich Schmidtgal von Absteiger Rot-Weiß Oberhausen.

Der kasachische Nationalspieler wechselt ablösefrei nach Fürth und soll dort auf der linken Außenbahn die Nachfolge des zum 1. FSV Mainz 05 wechselnden Nico Müller antreten. An Schmidtgal, dem beim VfL Bochum der Durchbruch in der Bundesliga versagt geblieben war, der sich mit starken Leistungen bei RWO aber eine Klasse tiefer in die Notizbücher der Scouts gespielt hat, waren zahlreiche Vereine interessiert. Aufgrund der sportlichen Perspektive entschied sich der 25-Jährige für Greuther Fürth, wo sich Präsident Helmut Hack hocherfreut darüber zeigte, dass die Verpflichtung des torgefährlichen Außenbahnspielers geklappt hat: „Wir freuen uns sehr, dass sich Schmidtgal für uns entschieden hat. Wir beobachten ihn schon lange und wollten ihn unbedingt in unserem Kader haben.“

Unterdessen rückt zur kommenden Saison mit Fabian Baumgärtel ein weiteres Talent aus dem eigenen Nachwuchs in den Profikader auf. Der 21-jährige Defensivspezialist erhält zunächst einen Einjahresvertrag mit der Option auf Verlängerung.