Vorschau: 1. FC Kaiserslautern vs. FC Schalke 04

Vorbericht, Aufstellung & Tipp für den 26.01.2024

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 26.01.24 | 09:59

Die FCK-Fans hoffen auf das Ende der Pleitenserie. © picture alliance/Eibner Pressefoto/Thomas Hilmes

Der 19. Spieltag beginnt mit einem Hauch von Bundesliga, wenn sich der 1. FC Kaiserslautern und der FC Schalke 04 im ausverkauften Fritz-Walter-Stadion gegenüberstehen. Tatsächlich allerdings sind beide Teams vom Oberhaus aktuell weit entfernt und treffen als Tabellenfünfzehnter und – vierzehnter aufeinander. Auch wenn sowohl in Kaiserslautern als auch auf Schalke die Bundesliga in nicht allzu ferner Zukunft wieder zum Alltag werden soll, geht es aktuell somit ausschließlich um Punkte gegen den drohenden Absturz in die Drittklassigkeit.

Schon ein Wettkonto bei NEO.bet? Jetzt mit exklusivem NEO.bet Bonuscode „LigaZwei10“ zusätzlich zum 200%-Willkommensbonus eine 10€-Freiwette erhalten!

1. FC Kaiserslautern: Mit Ache und mehreren Neuzugängen?

Hinter dem 1. FC Kaiserslautern liegen nach sieben Niederlagen in Folge unruhige Tage. Insbesondere auch in Bezug auf Trainer Dimitrios Grammozis, der im Rahmen der Pressekonferenz am Mittwoch kursierende Gerüchte unter anderem um seine Entlassung und Spieleraufstände verurteilte, den Fokus aber auf das wesentliche richtete und eine klare Marschroute für Freitagabend ausgab: „Die Schalker sind zwei Punkte vor uns, wir können sie mit einem Sieg überholen. Und das ist auch ganz klar unser Ziel.“

Ins Duell mit seinem Ex-Klub dürfte Grammozis eine im Vergleich zur 0:2-Niederlage beim FC St. Pauli auf der einen oder anderen Position veränderte Elf schicken. So ist davon auszugehen, dass Torjäger Ragnar Ache von Beginn an stürmen wird, möglicherweise zusammen mit Richmond Tachie. Möglich ist aber auch, dass mit Filip Stojilkovic, Ba-Muaka Simakala oder dem auf St. Pauli gänzlich im Kader fehlenden Dickson Abiama der eine oder andere offensive Neuzugang ins Team rückt.

Vergangene Woche war Filip Kaloc im defensiven Mittelfeld der einzige der fünf Wintereinkäufe, der beginnen durfte, Simakala wurde immerhin eingewechselt. Stojilkovic und Frank Ronstadt, der auf rechts eine Alternative zum schwächelnden Kapitän Jean Zimmer wäre, blieben dagegen ganz auf der Bank. Nach einer weiteren Trainingswoche mit den neuen Kollegen könnte der eine oder andere Neue in Abwesenheit der verletzten Philipp Hercher und Hendrick Zuck sowie des gesperrten Afeez Aremu für frischen Wind sorgen. Ersatztorwart Andreas Luth, der vor dem Absprung steht, wird derweil auf der Bank erneut von Avdo Spahic ersetzt.

Die voraussichtliche Aufstellung: Krahl – Toure, Tomiak, Elvedi – Ronstadt, Raschl, Kaloc, Puchacz – Ritter – Ache, Tachie

Jetzt auf den 19. Spieltag wetten
bet365 logo
bet365
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Neo.bet logo
Neo.bet
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Bet3000 logo
Bet3000
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Lizenz

Deutsche Lizenz
18+ | AGB gelten

FC Schalke 04: Ein Duo fehlt gelbgesperrt

Schalkes Trainer Karel Geraerts sieht im ausverkauften und sicherlich stimmungsvollen Betzenberg keinen Nachteil für seine Mannschaft und hofft stattdessen, dass sein Team vor dieser Kulisse zu besonderer Form aufläuft: „Viele Fans im Stadion werden gegen dich sein. Diese Atmosphäre muss dir Energie und Stärke verleihen, wenn du auf dem Platz bist“, so der belgische Fußball-Lehrer auf der PK am Mittwoch.

Während Geraerts noch offen ließ, ob der nach langen Verhandlungen zu Wochenbeginn endlich als erster Neuzugang präsentierte Darko Churlinov erstmals im Kader stehen wird, fallen mit Marcin Kaminski und Ron Schallenberg gleich zwei Akteure gelbgesperrt aus. Timo Baumgartl dürfte so in der Innenverteidigung anstelle von Kaminski zu seinem ersten Einsatz seit Anfang November kommen. Schallenberg wurde beim 0:2 gegen den Hamburger SV nur eingewechselt, fällt indes als Alternative für den krankheitsbedingt fraglichen Blendi Idrizi weg. So dürfte Lino Tempelmann auf die rechte Position in der Mittelfeldraute rücken.

Wieder dabei ist unterdessen nach verbüßter Sperre Derry Murkin, der sich mit Thomas Ouwejan auf der linken Abwehrseite ein enges Duell liefert. Möglicherweise findet Geraerts aber eine Lösung mit beiden und schiebt Ouwejan anstelle von Tobias Mohr ins linke Mittelfeld.

Im Angriff dürften erneut Keke Topp und Simon Terodde starten, wenngleich Geraerts auch Bryan Lasme schätzt. Der Franzose wird aber wohl wieder in die Jokerrolle schlüpfen. Gar nicht dabei sind neben den Gesperrten auch die Langzeitverletzten Leo Greiml und Assan Ouedraogo.

Die voraussichtliche Aufstellung: Fährmann – Brunner, Kalas, Baumgartl, Murkin – Seguin – Tempelmann, Ouwejan – Karaman – Terodde, Topp

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Freitag, 18:30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.30 Uhr bei ARD One.

Tipp & Prognose zum Spiel

Es steht für beide Mannschaften einiges auf dem Spiel, sodass intensive und umkämpfte 90 Minuten zu erwarten sind. Der Heimvorteil ist dabei zwar auf Seiten des FCK, doch die Pfälzer hinterließen vergangene Woche nicht den Eindruck, sich unter Trainer Grammozis und mit den Kaderveränderungen im Winter schon gefunden zu haben. Schalke hatte gegen den HSV derweil trotz der Niederlage auch Aktionen, die Hoffnung machen – und die mit mehr Effizienz für mindestens einen Punkt auf dem Betzenberg reichen sollten.

Für Wetten auf die Partie ist bet365 als offiziell in Deutschland lizenzierter Buchmacher eine gute Wahl. Während Neukunden einen Bonus von bis zu 100€ erhalten, wetten bei bet365 alle Kunden steuerfrei!