Vorschau: FC Schalke 04 vs. Hertha BSC

Vorbericht, Aufstellung & Tipp für den 08.10.2023

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 07.10.23 | 06:53
© IMAGO / Sven Simon

Schalke-Stürmer Sebastian Polter trifft gegen Hertha BSC auf seinen Trauzeugen Toni Leistner. © IMAGO / Sven Simon

Gemeinsam sind der FC Schalke 04 und Hertha BSC im Mai auf direktem Wege aus der Bundesliga abgestiegen. Und wenngleich die Ansätze im Sommer, teils auch aus der Not geboren unterschiedlicher Natur waren, wollten bzw. wollen beide am liebsten sofort zurück ins Oberhaus. Am neunten Spieltag treffen in der Gelsenkirchener Veltins-Arena allerdings zwei Teams aufeinander, die mit neun bzw. sieben Punkten mehr oder weniger weit hinter den Erwartungen zurückgeblicken sind. Und zumindest der Verlierer des Absteigerduells muss den Blick in den kommenden Wochen erst einmal nach unten richten.

FC Schalke 04: Mehrere Wechsel denkbar

Auf der Pressekonferenz am Freitag trat Schalkes Interimstrainer Matthias Kreutzer, der aller Voraussicht nach zum letzten Mal auf der Bank sitzt und während der Länderspielpause von einem neuen, noch zu findenden Coach abgelöst werden soll, Spekulationen um Differenzen innerhalb des Kaders entschieden entgegen.Ich erlebe die Mannschaft als sehr geschlossen. Die Gespräche nach Paderborn waren offen und ehrlich. Ich kann nicht von Grüppchen reden, sondern wir sind eine Gruppe.“

Mit dieser Gruppe will Kreutzer nach seinem wenig erfolgreichen Einstand beim SC Paderborn (1:3) die Wende schaffen, wobei die eine oder andere Personalie im Vorfeld noch offen ist. Im Vergleich zu vergangener Woche dürfte Timo Baumgartl, der nach seiner offenen Kritik an Ex-Trainer Thomas Reis für eine Woche zur U23 abkommandiert wurde, anstelle von Tomas Kalas in die Innenverteidigung rücken.

Simon Terodde ist unterdessen wieder fit und könnte anstelle von Sebastian Polter im Sturmzentrum beginnen, während sich Yusuf Kabadayi mit seinem engagierten Kurzeinsatz samt Treffer für mehr empfohlen hat. Möglich, dass der Youngster den Vorzug vor Derry John Murkin oder auch Bryan Lasme erhält. Zudem ist auch Kenan Karaman eine Option, die frischen Wind in die Offensive bringen könnte.

Weil Ralf Fährmann und Marius Müller weiterhin ebenso ausfallen wie Danny Latza und Leo Greiml, wird abermals Michael Langer im Tor stehen, der bislang freilich keinen Anlass zu Kritik gegeben hat.

Die voraussichtliche Aufstellung: Langer – Brunner, Baumgartl, Kaminski, Ouwejan – Seguin, Schallenberg – Ouedraogo – Lasme, Kabadayi – Terodde

Jetzt auf den 9. Spieltag wetten
bet365 logo
bet365
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Neo.bet logo
Neo.bet
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Bet3000 logo
Bet3000
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Lizenz

Deutsche Lizenz
18+ | AGB gelten

Hertha BSC: Karbownik ins Mittelfeld?

Mit neun Punkten aus den vier Spielen zuvor wähnte sich Hertha BSC nach dem kapitalen Fehlstart mit drei Niederlagen bereits auf dem richtigen Weg, ehe am vergangenen Samstag das mit 1:2 gegen den FC St. Pauli verlorene Heimspiel schonungslos offenbarte, dass die Berliner aktuell nach wie vor ein gutes Stück von einer Spitzenmannschaft entfernt sind.

Dass der Kader erst spät und zu Teilen sogar erst unmittelbar vor Transferschluss am 1. September stand, hat natürlich Anteil an den noch fehlenden Automatismen. Darüber hinaus forderte Trainer Pal Dardai auf der PK am Freitag aber auch „mehr Aggressivität und die richtige Körpersprache“ ein, um die Entwicklung beschleunigen zu können.

In personeller Hinsicht sind im Vergleich zur Vorwoche mehrere Änderungen denkbar. So steht hinter Maarten Winkler, der unter der Woche krankheitsbedingt mit dem Training aussetzen musste, ein zumindest kleines Fragezeichen. Gustav Christensen wäre rechts offensiv im Fall der Fälle in möglicher Nachrücker.

Weil Michal Karbownik im Defensivverhalten einige Schwächen verriet, ist zudem der Einbau eines anderen Rechtsverteidigers möglich. Jonjoe Kenny und Deyovaisio Zeefiuk sind dafür die Kandidaten, wobei Karbownik nicht zwingend auf die Bank müsste, sondern auch auf der Sechs Andreas Bouchalakis als spielerischen Part auf der Doppelsechs ersetzen könnte. Mit Bilal Hussein und Bence Dardai gibt es für diese Aufgabe aber noch weitere Alternativen.

Die voraussichtliche Aufstellung: Ernst – Karbownik, Leistner, Kempf, Dudziak – Bouchalakis, M. Dardai – Winkler, Prevljak, Reese – Tabakovic

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr bei ARD-Sportschau.

Tipp & Prognose zum Spiel

Im Duell zweier Teams mit nicht übermäßig ausgeprägtem Selbstvertrauen wird einiges vom Verlauf der Anfangsphase abhängen. Wer gut in die Partie findet und so den Glauben in die eigene Stärke zurückgewinnt, hat gute Chancen auf drei Punkte. Unsere vorsichtige Tendenz geht dabei eher zur Hertha, die gerade über den schnellen Fabian Reese die Schalker Problemzonen aufdecken könnte.

Für Wetten auf die Partie ist bet365 als offiziell in Deutschland lizenzierter Buchmacher eine gute Wahl. Neukunden erhalten bei bet365 einen Bonus von bis zu 100€.