1.FC Heidenheim: Interesse an Patrick Schmidt

Saarbrücken-Torjäger im Fokus

Patrick Schmidt im Zweikampf mit Fabian Schönheim

Spiele gegen Union Berlin (wie hier im Pokal) könnte Patrick Schmidt bald öfter erleben. ©Imago/Jan Hübner

UPDATE: Wie Saarbrückens Sportdirektor Marcus Mann in Forum erklärte, steht der Wechsel von Patrick Schmidt nach Heidenheim fest, vorausgesetzt der FCH hält die Klasse.

Der ursprüngliche Artikel:

Wenngleich der Abgang von John Verhoek zum MSV Duisburg bislang nicht offiziell bestätigt wurde, hat der 1.FC Heidenheim schon den Ersatz an der Angel. Nach Liga-Zwei.de-Informationen beschäftigt sich der FCH intensiv mit einer Verpflichtung von Patrick Schmidt. Der 24-Jährige steht aktuell noch beim 1.FC Saarbrücken unter Vertrag, wo sein Kontrakt am Saisonende jedoch ausläuft. Obwohl die Saarländer die Aufstiegsmöglichkeit in die 3.Liga haben, besitzen sie keine realistische Chance, ihren Top-Torjäger zu halten.

Klappt’s im zweiten Anlauf?

Bereits im vergangenen Jahr war Heidenheim an Schmidt interessiert, bekam den Spieler jedoch nicht aus Saarbrücken losgeeist und verpflichtete stattdessen Robert Glatztel, von dem sich die Verantwortlichen an der Ostalb allerdings mehr versprachen.

Patrick Schmidt sorgte in den vergangenen Jahren durch eine konstant hohe Trefferquote für Furore, erzielte in bislang 100 Regionalliga-Spielen satte 64 Tore. Eine gute Ausbildung erfuhr der gebürtige Saarländer beim VfB Stuttgart, für den er in der Jugend unter anderem mit Kaiserslauterns Philipp Mwene oder Dynamos Erich Berko spielte.

Bleibt Heidenheim in der 2.Liga? Jetzt direkt bei 2.Liga-Sponsor tipico wetten!