1. FC Nürnberg: Abgang von Cedric Teuchert fix

U21-Nationalspieler wechselt zum FC Schalke 04

Cedric Teuchert

Abschied aus Nürnberg steht bevor: Cedric Teuchert © Imago / Zink

UPDATE: Beide Vereine haben den Transfer inzwischen offiziell bestätigt.

Unsere Meldung von 7.16 Uhr:

Wenn der 1. FC Nürnberg am heutigen Nachmittag mit der kurzen Vorbereitung auf die Rückrunde beginnt, kann Trainer Michael Köllner mit Kevin Möhwald, Tim Leibold und Patrick Kammerbauer drei der vier Spieler begrüßen, die ihre auslaufenden Verträge unbedingt verlängern sollen, aber noch die weitere Entwicklung der Saison abwarten wollen.

Der vierte Akteur, den der Club eigentlich gerne langfristig gehalten hätte, wird dagegen nach Informationen der Nürnberger Zeitung nicht mehr zum Training erscheinen. Dem Blatt zufolge soll Cedric Teuchert unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Schalke 04 stehen.

Die Königsblauen galten schon seit Wochen als heißer Kandidat und scheinen nun unter zahlreichen anderen Interessenten auch tatsächlich Teucherts Zuschlag erhalten zu haben.

Ablöse offenbar bei knapp einer Million Euro

Nach Alessandro Schöpf vor zwei Jahren und Guido Burgstaller im letzten Januar wäre Teuchert der dritte Offensivspieler, der innerhalb relativ kurzer Zeit von Nürnberg nach Gelsenkirchen wechselt, um in der Bundesliga den nächsten Schritt zu machen.

Bis der Transfer perfekt gemeldet werden kann, sind zwar laut der „Nürnberger Zeitung“ noch ein paar Details zu klären, doch die Rahmenbedingungen des Wechsels scheinen schon abgesteckt. So soll zunächst eine Basisablöse von knapp einer Million Euro fließen, die sich durch erfolgsabhängige Zusatzzahlungen verdoppeln könnte.

Da die Vertragsgespräche mit dem 20 Jahre alten Angreifer Anfang Dezember gescheitert sind und Teuchert den Verein im Sommer ablösefrei hätte verlassen können, kann sich der Club nun zumindest mit dieser Ablöse noch ein wenig über den Verlust eines hochveranlagten Eigengewächses hinwegtrösten.

Gewinnt Nürnberg gegen Regensburg? Jetzt wetten!