1. FC Nürnberg: Augsburg an Löwen dran

Mittelfeldspieler bei Bundesligist im Gespräch

Eduard Löwen für Nürnberg im Zweikampf mit Augsburgs Ja-Cheol Koo

Eduard Löwen (l.) erzielte eines seiner drei Saisontore gegen Augsburg. ©Imago images/Bernd Müller

Der 1. FC Nürnberg muss nach dem Abstieg mit Abgang einiger Stammkräfte rechnen. Eines der Objekte der Begierde ist Eduard Löwen, der schon mit einigen ausländischen Vereinen und auch Bundesligisten in Verbindung gebracht wurde. Nach Informationen von Liga-Zwei.de gehört auch der FC Augsburg zu den Interessenten.

FCA vor Umbruch

Der FCA steht vor einem größeren Umbruch im Bereich des zentralen Mittelfeldes. Der Vertrag von Ja-Cheol Koo läuft aus, Daniel Baier ist bereits 35, Jan Moravek brachte es nicht mehr zum Stammspieler.

Der FCA schaut sich dementsprechend nach neuem Personal um. Auch wenn Löwen, der noch Vertrag in Nürnberg hat, nicht günstig werden dürfte, ist ein Wechsel zu den Augsburgern nicht unwahrscheinlich. Einigt man sich beispielsweise mit Eintracht Frankfurt auf einen Transfer Martin Hintereggers, gäbe es auch beträchtliche Einnahmen, die reinvestiert werden könnten.

Der Verteidiger hatte bereits mehrfach betont, kein Interesse an einer Rückkehr zu seinem Stammverein zu haben und auch nach Ende seiner Leihe in Frankfurt bleiben zu wollen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Interwetten? Jetzt exklusiven Interwetten Bonuscode sichern & mit bis zu 120€ gratis Guthaben auf Nürnberg wetten!