FC St. Pauli: Philipp Ziereis weckt Interesse in den USA

Wechsel oder Vertragsverlängerung?

Philipp Ziereis

Gutes Comeback nach langer Zwangspause: Philipp Ziereis (l.) © Imago

Nach langer Verletzungspause wegen eines Muskelrisses im Oberschenkel sollte Philipp Ziereis nach einem ersten Kurzeinsatz vor zwei Wochen gegen Holstein Kiel (3:2) eigentlich langsam an eine höhere Belastung herangeführt werden. Durch den Ausfall von Lasse Sobiech rückte der 24-Jährige am Samstag gegen Eintracht Braunschweig (0:0) aber direkt in die Startelf des FC St. Pauli und trug seinen Teil dazu bei, dass die Null stand.

Obwohl Ziereis aufgrund mehrerer Spielausfälle der zweiten Mannschaft nicht wie geplant Spielpraxis sammeln konnte, zeigte der Innenverteidiger direkt wieder sein großes Potential, das ihn vor zweieinhalb Jahren unter anderem in den Fokus von Bayer Leverkusen und von italienischen Mannschaften rückte.

Ziereis will noch abwarten

Und auch jetzt besteht offenbar anderorts Interesse an Ziereis. Wie Bild berichtet, beschäftigen sich die New York Red Bulls aus der US-amerikanischen MLS mit dem Abwehrspieler, dessen Vertrag auf St. Pauli nur noch bis 2019 läuft.

Der FC St. Pauli indes bemüht sich um einen langfristigen Verbleib des 2013 vom SSV Jahn Regensburg gekommenen Defensivmannes, der auch schon ein Angebot zur Vertragsverlängerung vorliegen haben soll. Laut „Bild“ zögert Ziereis aber noch und will die Entwicklung der kommenden Wochen abwarten.

Womöglich treten dann auch noch weitere Interessenten auf den Plan. Innerhalb Deutschlands hätte der gebürtige Oberpfälzer für den Sommer jedenfalls eine Ausstiegsklausel…

Gewinnt St. Pauli in Kaiserslautern? Jetzt wetten!