FSV Frankfurt: SV Darmstadt 98 wirbt um Zafer Yelen – Vertrag für Sofian Chahed?

Mit der gestern perfekt gemachten Verpflichtung des vereinslosen Fabian Burdenski hat der FSV Frankfurt in dieser Transferperiode bereits sieben neue Spieler unter Vertrag genommen, bei denen es aber wohl nicht bleiben wird.

Nach Informationen der „Frankfurter Neuen Presse“ stehen die Bornheimer offenbar kurz vor der Verpflichtung des von Geschäftsführer Uwe Stöver angekündigten zweiten Spielers für die offensive Außenbahn, nachdem mit Vincenzo Grifo von der TSG 1899 Hoffenheim der erste Flügelspieler bereits gefunden wurde.

Darüber hinaus deutet sich an, dass der FSV den aktuell zum Probetraining in Frankfurt weilenden Sofian Chahed verpflichten wird. Der 31-Jährige, der seit seinem Vertragsende bei Hannover 96 im Juni 2013 seit über einem Jahr ohne Verein ist und auf der rechten Außenbahn vor allem defensiv seine Stärken hat, soll aber zunächst noch bis zum Wochenende inklusive des Testspiels beim FC Eschborn weiter getestet werden.

Eine Entscheidung gefällt haben die FSV-Verantwortlichen derweil in Sachen Zafer Yelen, der seit 1. Juli ohne Vertrag ist, aber dennoch bislang die gesamte Vorbereitung absolviert hat. Frankfurt würde den offensiven Mittelfeldspieler, der große Teile der letzten Saison verletzt verpasst hat, gerne halten und hat dem 27-Jährigen ein neues Vertragsangebot vorgelegt. Allerdings wohl zu stark leistungsbezogenen Konditionen, die Yelen zögern lassen.

Eine Alternative hätte der Deutsch-Türke auf jeden Fall, denn wie die „Frankfurter Neue Presse“ berichtet, ist der SV Darmstadt 98 inzwischen ebenfalls an Yelen interessiert. Nach Informationen von „Liga-zwei.de“ hat es schon Gespräche zwischen dem Spielmacher und Lilien-Trainer Dirk Schuster gegeben. Eine Entscheidung soll bis spätestens Anfang der kommenden Woche fallen.