Holstein Kiel: Ausnahmeregel erteilt

Lizensierungsausschuss lenkt ein

Das Stadion von Holstein Kiel

Das Holsteinstadion bleibt Heimspielort der Störche. ©Imago/Picture Point

UPDATE 16.05., 18 Uhr: Der Lizensierungsausschuss hat Holstein Kiel eine Sondergenehmigung für Spiele im eigenen Stadion in der kommenden Saison erteilt. Sollten die Störche sich also in der Relegation gegen Wolfsburg durchsetzen, müssten sie nicht in einem Ausweichstadion ihre Heimspiele in der 1. Bundesliga bestreiten.

Der ursprüngliche Artikel:

Dass das Holsteinstadion von Kiel mit 10.000 Plätzen nicht der in der 1. Bundesliga geforderten Größenordnung entspricht und damit der KSV die Lizenz verweigert werden könnte, war bereits vor zwei Wochen bekannt geworden. Nun hat die DFL auch den Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung von Seiten des Vereins abgelehnt, wie Holstein Kiel heute mitteilte.

Lizensierungsausschuss wird angerufen

Doch die Störche schüren weiter Hoffnung und lassen diese Entscheidung durch den zuständigen Lizenzierungsausschuss überprüfen. „Wir hoffen weiter, dass wir im Falle eines Aufstiegs unsere Heimspiele in Kiel austragen dürfen“, sagt Wolfgang Schwenke, Kaufmännischer Geschäftsführer der KSV. Da nur die Größe der Spielstätte nicht den Anforderungen genüge, die Sicherheitsstandards aber laut Polizei und Feuerwehr keine Bedenken gegen einen Spielbetrieb in der 1. Bundesliga zulassen, läge der Schaden schließlich einzig und allein bei Holstein Kiel.

Schwenke argumentiert weiter, man könne nicht von einem Verein verlangen, in der 3. Liga ein modernes Stadion zu bauen und dabei zu hoffen, innerhalb von zwei Jahren Bundesliga zu spielen, wie es bei den Kielern nun eintreten könnte. Spätestens in der Saison 2019/20 werde das Holstein-Stadion zudem durch den Neubau der Osttribüne über die geforderten 15.000 Plätze verfügen.

Freilich steht der Aufstieg der Störche auch sportlich noch nicht fest, auch wenn am Sonntag Platz drei gesichert wurde. In der Relegation muss sich Kiel noch gegen den Drittletzten der 1. Bundesliga behaupten.

Auf wen trifft Kiel in der Relegation? Jetzt bei tipico wetten!