Holstein Kiel: Bisseck vor Rückkehr nach Köln

Effzeh sucht neuen Abnehmer

Yann Aurel Bisseck im Trikot von Holstein Kiel

Yann Aurel Bisseck konnte sich bei der KSV nicht durchsetzen & kam zuletzt nur noch bei der U23 zum Einsatz. ©Imago images/Stefan Grossmann

Update (22.8.2019):
Holstein Kiel bestätigte am heutigen Donnerstag die Vertragsauflösung mit Yann Aurel Bisseck. Der Innenverteidiger wechselt zu Roda Kerkrade in die zweite holländische Liga.

Unser ursprünglicher Artikel:
Im vergangenen Winter kam Yann Aurel Bisseck mit vielen Vorschusslorbeeren als Leihgabe des 1. FC Köln zu Holstein Kiel. Nach sieben Monaten an der Förde kann der U19-Nationalspieler allerdings nur auf drei Kurzeinsätze in der 2. Bundesliga und fünf Partien für die U23 in der Regionalliga Nord zurückblicken.

Neuer Anlauf in den Niederlanden?

Die Verantwortlichen der Rheinländer sind dementsprechend unzufrieden mit dem Verlauf des Leihgeschäftes, das eigentlich noch bis zum Sommer 2020 läuft. Wie Liga-Zwei.de aus dem Umfeld des Bundesligisten erfahren hat, sieht der „Effzeh“ andernorts bessere Entwicklungsmöglichkeiten für den talentierten Innenverteidiger und strebt eine vorzeitige Auflösung der Leihe an.

Für den zweifellos hoch veranlagten Bisseck scheint die 2. Bundesliga mit 18 Jahren noch etwas zu früh zu kommen. Er soll daher in eine Liga, die seinen Fähigkeiten besser entgegen kommt, wechseln. Offenbar favorisieren die Kölner hierfür die zweithöchste Spielklasse der Niederlande. Sie gilt als technisch bereits sehr anspruchsvoll, aber körperlich nicht ganz so fordernd wie die 2. Bundesliga. Mit Absteiger Roda Kerkrade soll es auch schon einen heißen Interessenten für Bisseck geben.

Schon Mitglied beim neuen KSV-Sponsor XTiP? Jetzt mit neuem XTiP Bonus bis zu 100€ gratis Guthaben für deine erste Sportwette kassieren!