Holstein Kiel: Wie lautet der offensive Plan B?

Janni Serra fehlt, Jae-Sung Lee wackelt

Jae-Sung Lee

Sein Einsatz in Hannover entscheidet sich wohl eher kurzfristig: Jae-Sung Lee. © imago images / Holsteinoffice

Nachdem Jae-Sung Lee tags zuvor mit dick bandagiertem Knöchel vom Trainingsplatz getragen werden musste, konnte Holstein Kiel am gestrigen Donnerstag zumindest generelle Entwarnung geben. Wie die Störche via Twitter mitteilten, erlitt der Südkoreaner nur eine Prellung, die keine längere Pause erfordert. Hinter einem Einsatz am Montag im Spiel bei Hannover 96 steht allerdings ein Fragezeichen.

Sollte es bei Lee für Hannover nicht reichen, wäre Trainer Ole Werner gefordert, einen neuen Offensivplan zu entwerfen, fällt doch Janni Serra wegen eines beim 0:1 gegen den 1. FC Heidenheim erlittenen Muskelfaserrisses sicher aus. Ohne Serra (sieben Tore) und Lee (6) müssten die Störche auf ihre beiden besten Torschützen verzichten und auf zwei von drei Offensivpositionen umstellen.

Iyoha mit guten Karten

Davon ausgehend, dass Trainer Werner trotz der Ausfälle am 4-3-3 festhalten würde, kann Emmanuel Iyoha mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem Platz in der Startelf ausgehen. Der ebenfalls sechsfache Torschütze wurde in Kiel zwar bislang überwiegend auf Außen eingesetzt, kann aber auch im Sturmzentrum spielen und wäre dort wohl erste Wahl, sollte neben Serra auch Lee ausfallen. Meldet sich Lee fit, würde Iyoha vermutlich auf links spielen und der Südkoreaner dafür wie schon häufiger ins Zentrum rücken.

Wird Iyoha als Mittelstürmer benötigt, wobei auch Lion Lauberbach und der wohl als Rechtsaußen gesetzte Fabian Reese grundsätzlich für diese Rolle in Frage kämen, dürften gleich mehrere Akteure mit zuletzt eher wenig Einsatzzeit auf eine neue Chance hoffen. Finn Porath, David Atanga und Makana Baku wären die Kandidaten für die zweite Flügelposition.

Trotz der nicht wenigen Optionen hofft man in Kiel aber natürlich auf grünes Licht von Lee, der mit seiner individuellen Qualität immer den Unterschied ausmachen kann. Möglich aber, dass eine Entscheidung erst kurzfristig fällt.

Noch kein Mitglied beim KSV-Sponsor XTiP? Jetzt aktuelle XTiP Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Guthaben für deine erste Wette auf Holstein Kiel sichern!