Nico Patschinski trainiert für Paderborn-Aufstieg

"Patsche" bringt sich in Form

Nico Patschinski im Einsatz für Union Berlin.

Ob Nico Patschinski seine Vorbereitung im Union-Dress absolviert, ist nicht überliefert. ©imago images/Eibner

Durch den furiosen wie deutlichen 4:1-Sieg über den HSV ist ein Durchmarsch des SC Paderborn realistischer denn je. Die Teilnahme an der Relegation hat sich die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart bereits gesichert.

Realistischer ist dadurch aber auch, dass Liga-Zwei.de-Kolumnist Nico Patschinski die Hüllen fallen lassen muss. Wir erinnern uns: In seiner Kolumne „Aus der Patsche“ kündigte der Kultkicker nach dem Aufstieg des SCP in die 2. Bundesliga an, bei einem Durchmarsch eine Runde nackt um den Hamburger Michel zu drehen.

Ich stehe wieder voll im Saft. (Nico Patschinski über seine Laufeinheiten)

Zwar ruderte Patschinski zwischenzeitlich zurück, statt des Hamburger Michels wollte er Sven Michel gemeint haben, doch das wurde zum Bumerang. Denn Paderborns zweitbester Scorer kündigte an, „Patsche“ nach einem Aufstieg durch sein Wohnzimmer flitzen zu lassen.

Höchste Zeit also für den 42-Jährigen, sich in Form zu bringen. „Ich war ja früher ein wahres Laufwunder, wie bestimmt noch jeder weiß. Da kann ich mir jetzt keine Blöße geben, also habe ich das Lauftraining aufgenommen. Ich stehe wieder voll im Saft“, so Patschinski mit einem Schmunzeln über seine Vorbereitung.

Helfen ihm zwei seiner Ex-Klubs?

Die könnte unter gewissen Umständen umsonst sein, wenn zwei seiner Ex-Klubs ihn tatkräftig unterstützen. Für Dynamo Dresden lief Patschinski in der Saison 1998/99 auf, Paderborn muss am letzten Spieltag bei den Schwarz-Gelben ran.

Bleiben die drei Punkte in Dresden und Union Berlin – für die Köpenicker spielte er insgesamt fast zwölf Jahre – gewinnen in Bochum, würde der SCP auf den Relegationsplatz abrutschen.

Dann müsste Patschinski auf Unterstützung des VfB Stuttgart hoffen, will er die Wette nicht verlieren. Im Falle einer Paderborner Relegation hätte er aber auch rund eine Woche länger Zeit, sich für seinen großen Auftritt in Form zu bringen.

Lust auf die 2.Bundesliga zu tippen? Jetzt aktuellen Wettanbieter Vergleich anschauen!