Money Management Sportwetten

Erklärung & Strategien

Bei unseren allerersten Erfahrungen mit Sportwetten haben wir einfach losgetippt, ohne auf unser Kapital zu achten. Dementsprechend schnell war es dann auch aufgebraucht. Heute wissen wir: Ohne Money Management Sportwetten zu platzieren ist ein großer Fehler.

In diesem Artikel liefern wir Euch neben einer Erklärung, was Moneymanagement überhaupt bedeutet und warum es so hilfreich ist, auch drei Strategien für Neulinge, Fortgeschrittene und Profis in der Welt der Sportwetten.

Die 5 besten Wettanbieter 2020
Wettanbieter Anbieter Bonus Zahlungsart Bewertung
100€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten keyboard_arrow_right
Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.
135€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten keyboard_arrow_right
100€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten keyboard_arrow_right
100€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten keyboard_arrow_right
200€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten keyboard_arrow_right

Was ist unter richtigem Sportwetten Money Management zu verstehen?

Der Begriff Moneymanagement hat seine Ursprünge in der Finanzwelt und beschreibt eine Strategie, um Geld gegen Verluste abzusichern. Bei Moneymanagement Sportwetten geht es also um ein System, nach dem Ihr eure Einsätze tätigt.

Dies machen viele, wir vor langer Zeit auch, eher nach Bauchgefühl. Das ist jedoch trügerisch und führt auf lange Sicht nicht zu den gewünschten Gewinnen. Mit einem klaren Plan, in welcher Höhe Ihr Einsätze spielt, lässt sich diese Klippe bei Sportwetten jedoch umschiffen.

Welche Grundlagen gelten bei Money Management für Sportwetten?

Bevor wir einen detaillierten Blick auf mögliche Moneymanagement Sportwetten Strategien werfen, wollen wir noch die Grundlagen behandeln. Denn egal, wie groß Eure Erfahrung mit Sportwetten bereits ist, vier Grundlagen gelten für jedes Moneymanagement. Stellt Euch diese als Gerüst vor, auf dem die für Euch passende Strategie ruht.

Faktoren des Moneymanagement

Faktoren des Moneymanagement

1Kapital

Sämtliches Kapital, das Ihr für Sportwetten verwendet, darf nicht an anderer Stelle fehlen. Ausgaben für Miete, Lebensmittel und sonstige Lebenshaltungskosten sollten also auf keinen Fall den Weg zum Wettanbieter finden. Grundsätzlich gilt: Setzt nur Geld, das Ihr auch entbehren könnt.

Hierzu gehört, dass Ihr euch ein Limit für Eure Sportwetten setzt. Tipp: Bei den meisten Buchmachern könnt Ihr diverse Limits einstellen, beispielsweise Einzahlungslimits wie hier bei betsson:

Einzahlungslimits bei betsson festlegen Einzahlungslimits bei betsson festlegen

2Risiko

Jeder Mensch hat eine andere Einstellung zu Risiko. Manche gehen lieber auf Nummer sicher, andere leben nach dem Motto „wer nicht wagt, der nicht gewinnt“. Seid an dieser Stelle ehrlich zu Euch selbst. Ist Euch das Risiko bei einer der vorgestellten Strategien zu groß, dann wählt lieber eine niedrigere Risiko-Klasse.

3Absicherung

Auch wenn ein Totalverlust nie vollkommen ausgeschlossen werden kann, soll durch Money Management bei Sportwetten dieses Risiko zumindest drastisch reduzieren. Eure Strategie sollte also auch dann noch greifen, wenn Ihr eine Pechsträhne durchlauft und mehrere Wetten am Stück verliert.

4Gewinn

Ein großes Ziel vom Wetten ist natürlich das Erwirtschaften von Gewinn. Eine funktionierende Strategie muss zu Gewinn führen, sonst ist sie zwecklos.

Welche sind die besten Money Management Strategien für Anfänger?

Nachdem Ihr nun die Eckpfeiler von vernünftigen Money Management Sportwetten verstanden habt, seid Ihr fit für Strategien. Um Euch einen Leitfaden zu geben, welche Strategie zu Euch passt, haben wir sie für Euch nach Wett-Erfahrung sortiert und beginnen mit den Neulingen.

Für Einsteiger: Flache Einsätze
Wie es der Name schon vermuten lässt, bleiben Eure Einsätze hierbei immer gleich. Das liegt daran, dass Ihr nur einen prozentualen Anteil Eures Budgets als Einsatz wählt. In der Regel sind das 2%. Beginnt Ihr also mit einem Kapital von 100€, beträgt Euer Einsatz bei jeder Wette exakt 2€.

WetteEinsatzQuoteAusgangGewinnKapital
12€1.80verloren/98€
22€1.70gewonnen3,40€101,40€
32€1.70verloren/99,40€
42€1.90gewonnen3,80€103,20€
52€1.60gewonnen3,20€106,40€
62€1.80verloren/104,40€

Der Vorteil liegt auf der Hand: Euer Erfolg ist nicht von einer Wette abhängig. Theoretisch könnt Ihr in unserem Beispiel 49 Wetten in Folge verlieren und verfügt immer noch über Kapital für eine weitere. Mit dieser Strategie habt Ihr die größtmögliche Kontrolle über Euer Kapital.

Der Nachteil für Eure Sportwette: Größere Gewinne sind bei flachen Einsätzen nur möglich, wenn Ihr auf höhere Quoten setzt, was das Risiko erhöht, dass Ihr die jeweilige Wette verliert.

Welche sind die besten Money Management Strategien für Fortgeschrittene und Profis?

Für Fortgeschrittene: Dynamische Einsätze
Auch hier wählt Ihr eure Einsätze auf Basis eines prozentualen Anteils, diesen bestimmt Ihr aber nach jeder abgerechneten Wette neu. Basis hierfür ist jedes Mal das Kapital, das Euch aktuell zur Verfügung steht.

WetteEinsatzQuoteAusgangGewinnKapital
12€1.80verloren/98€
21,96€1.70gewonnen3,33€101,33€
32,02€1.70verloren/99,31€
41,98€1.90gewonnen3,76€103,07€
52,06€1.60gewonnen3,29€106,36€
62,12€1.80verloren/104,24€

Seine Stärke entfaltet diese Strategie, wenn Euch längere Gewinnserien gelingen. Da Ihr nach jedem Gewinn größere Einsätze fahrt – diese orientieren sich schließlich immer am Kapital, das Euch vor der Wette zur Verfügung steht – fallen in solchen Phasen auch die Gewinne höher aus.

Für Profis: Einheiten/Units
Am häufigsten wird Euch bei Money Management Sportwetten die sogenannte Einheiten-Strategie begegnen. Dabei wird für jede einzelne Wette ein Sicherheitsfaktor zwischen 1 und 10 vergeben, wobei 1 eine unsichere und 10 eine sehr sichere Wette kennzeichnet. Eure Einsätze könnt Ihr anhand dieser Sicherheitsfaktoren ableiten, gängig sind zwei Varianten:

  • Nach prozentualer Aufteilung: Sicherheitsfaktor 1 = 1% des Kapital, 2 = 2%, 3 = 3% usw.
  • Nach zuvor individuell festgelegtem Wert: Sicherheitsfaktor 1 = 2€, 2 = 4€, 3 = 6€ usw.

In der Praxis könnte diese Moneymanagement Strategie für Sportwetten dann so aussehen:

WetteSicherheitsfaktorEinsatzQuoteAusgangGewinnKapital
13/103€1.80verloren/97€
24/103,88€1.70gewonnen6,95€103,59€
32/102,07€1.70verloren/101,52€
44/104,06€1.90gewonnen7,71€109,23€
55/105,46€1.60gewonnen8,73€117,96€
64/104,71€1.80verloren/113,25€

Da Ihr den Sicherheitsfaktor selbst festlegt, kann eine Fehleinschätzung selbstverständlich fatale Folgen haben. Vergebt Ihr beispielsweise eine 10, aber verliert die Wette, verliert Ihr auch viel Kapital. Um diesen Verlust auszugleichen, benötigt Ihr entweder viele Wetten mit kleinerem Sicherheitsfaktor oder seid darauf angewiesen, dass Eure nächste 10 durchgeht.

Jetzt wisst Ihr, wie Ihr den Wetteinsatz aufteilt, aber wie wird der Sicherheitsfaktor vergeben? Wir machen das hinsichtlich der Quoten, beispielsweise:

  • Sicherheitsfaktor 1: Quote 1.00 bis Quote 1.25
  • Sicherheitsfaktor 2: Quote 1.26 bis Quote 1.35
  • Sicherheitsfaktor 3: Quote 1.36 bis Quote 1.45
  • ….
  • Sicherheitsfaktor 10: Quote 2.76 bis Quote 2.85

Wenn die Wettquoten stark von Euren eigenen Berechnungen abweichen, empfiehlt es sich im Einzelfall durchaus, höher oder niedriger anzuspielen – das müsst Ihr dann aber wie gesagt im Einzelfall  pro Wettquote entscheiden.

Moneymanagement Strategien Moneymanagement Strategien

Was ist mit Units genau gemeint?

Wenn Ihr ab und zu auf Wettseiten unterwegs seid, findet Ihr bei Tipps oft den Hinweis: Tipp zu 7/10 Units oder 3/10 Units. Damit ist im Endeffekt gemeint, was wir Euch im vorherigen Abschnitt zu den Profi Strategien im Money Management gezeigt haben. Ihr schätzt also ein, wie riskant der jeweilige Tipp ist, was wir auch immer von der Quote abhängig machen.

Je nachdem, wie riskant der Tipp ist, passt Ihr Euren Einsatz an. Der genannte 7/10 Unit Tipp wird also auf eine eher sichere Wette, der 3/10 Unit Tipp auf eine eher riskante Wette abgegeben werden. Ihr könnt die Units am Anfang auch nach Gefühl festlegen. Mehr Chancen auf Erfolg mit Eurer Sportwetten Moneymanagement Strategie habt Ihr allerdings, wenn Ihr es wie oben gezeigt prozentual von Eurem Einsatz abhängig macht.

Wo kann ich meinen Einsatz beim Wettanbieter sehen?

Beim Moneymanagement bieten Euch viele Wettanbieter einen Top-Service. Ihr könnt Euch nämlich bei den meisten Buchmachern im Sportwetten Bereich unter „Meine Wetten“ Eure abgerechneten (oder auch laufenden) Wetten anzeigen lassen und habt damit einen sehr guten Überblick über den Wetteinsatz, den Verlust oder den Gewinn, sprich das gesamte Wettkapital.

In dieser Bankroll könnt Ihr also sehen, wieviel Ihr schon eingesetzt habt, ob sich das pro Wette gelohnt hat oder nicht. Aus den Erkenntnissen daraus könnt Ihr Anpassungen vornehmen. Wenn Ihr beispielsweise in Eurer Bankroll seht, dass Eure Favoriten Tipps häufig durchgehen, könntet Ihr den Wetteinsatz darauf erhöhen, wenn Ihr seht, dass Außenseiter Tipps fast immer daneben gehen, könntet Ihr den Wetteinsatz begrenzen, um die Verluste zu minimieren.

Auch wenn Ihr keine Anpassungen vornehmt: Schaut regelmäßig Eure Wetten und das eingesetzte Wettkapital an, damit Ihr immer die Kontrolle habt. Fortgeschrittene Wetter machen so eine Auswertung der Wetten inklusive Wetteinsätze sowieso. Wenn Ihr Euch nun fragt, bei welchem Buchmacher kann ich meine Wetteinsätze und meine Bankroll am besten anschauen – wir wurden in dieser Hinsicht wirklich bei den meisten Wettanbietern nicht enttäuscht, angefangen von Betway bis hin zu Unibet. Besonders Betway bereitet die Bankroll schön auf.

FAQ  – Fragen & Antworten zu Money Management bei Sportwetten

Warum soll ich Money Management für Wetten nutzen?

keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Um Eure Chancen auf dauerhafte Gewinne zu erhöhen und das Risiko, einen Totalverlust zu erleiden, zu minimieren, solltet Ihr mit Money Management Sportwetten platzieren. Bestimmt Ihr eure Einsätze wahllos, verliert Ihr schnell den Überblick darüber.

Wenn Ihr mit einem disziplinierten System spielt, ist ein Totalverlust nahezu ausgeschlossen. In der Praxis ist es häufiger zu beobachten, dass nach einem Totalverlust sofort wieder eingezahlt wird, um diesen auszugleichen. So setzt schnell eine Abwärtsspirale mit Euren Sportwetten ein, da immer größeres Risiko eingegangen wird, um wieder ins Plus zu kommen.

Was ist die Grundlage für Money Management?

keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Wenn Ihr Euch Gedanken um Euer Moneymanagement macht, habt Ihr vermutlich schon einige Erfahrung mit Sportwetten gesammelt. Üblicherweise ist das Moneymanagement der letzte Schritt für fortgeschrittene und Profi-Tipper, bevor es zur Wettabgabe geht.

Davor werden die Spiele analysiert, nach geeigneten Tipps gesucht und dann die Quoten verglichen, ob sich ein Tipp lohnt, sprich, ob er Value verspricht. Ist das gegeben, folgt die Moneymanagement Berechnung und schließlich die Wettabgabe.

Worauf muss ich bei Money Management Wetten unbedingt achten?

keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Ein extrem wichtiger Aspekt beim Money Management wie. wir es hier vorgestellt haben: Ihr dürft nicht die Geduld verlieren. Ja, die Einsätze berechnen kann manchmal keine Lust machen, aber langfristig wird es sich positiv auf Eure Wetten auswirken. Letztlich ist das Moneymanagement ein essenzieller Bereich bei Sportwetten.

Sind Moneymanagement Wetten immer sicher?

keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Nein, einen sicheren Gewinn fahrt Ihr bei Sportwetten nur mit Surebets ein, dafür ist allerdings enorm viel Zeit, Kapital und mathematische Kenntnisse gefragt. Moneymanagement ist eher bei Value Wetten wichtig und erhöhen die Chance, dass Ihr langfristig mit mehr Gewinnen aus Euren Wetten herausgeht. Sicher sind diese allerdings nicht.

Zählt der Bonus eines Anbieters zum Money Management?

keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Viele Wettanbieter gewähren ihren Neukunden einen Willkommensbonus, der gratis Guthaben beschert und auf das Wettprogramm des Anbieters gesetzt werden kann.

Dabei solltet Ihr nur den besten Sportwetten Bonus nutzen und dieses Guthaben wie Echtgeld-Kapital behandeln. Soll heißen: Setzt es nicht wahllos, sondern lasst es in Euer Money Management einfließen.

Rechne ich neben einem Neukundenbonus noch andere Boni ins Moneymanagement ein?

keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Beim Willkommensbonus für Neukunden macht es Sinn, diesen einzurechnen, da er, wenn Ihr den Wettbonus freispielt, zu Echtgeld werden kann. Das ist beispielsweise bei einer Gratiswette nicht der Fall. So eine Gratiswette, die bei Sportwetten auch oft Freiwette genannt wird, gibt es nicht regelmäßig, weshalb Ihr nicht damit planen könnt. Haltet Euch stattdessen lieber an einen Wettbonus.

Was Ihr beispielsweise auch miteinrechnen könnt, ist ein Kombi Bonus.  Solltet Ihr Kombis spielen und Anspruch auf den Bonus haben, weil Ihr genügend Spiele in den Wettschein gepackt habt, dann gibt es bei vielen  Buchmachern einen Kombi Bonus. Dieser Bonus ist im Gegensatz zu einer Freiwette meist Echtgeld. Wir verplanen ihn deshalb wie bei einem Neukundenbonus bei den Wetteinsätzen.

Ist Money Management für alle wichtig?

keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Im Endeffekt schon. Auch Anfänger können kluges Moneymanagement betreiben. Allerdings betreiben unserer Erfahrung nach nur ein Bruchteil von Sportwetten Freunden Money Management.

Das ist Euer Vorteil: Nicht nur bei Sportwetten, sondern allgemein gilt: Wer andere Wege geht, hat bessere Aussichten auf Erfolg. Tastet Euch also als Anfänger langsam an das Thema Money Management heran. Wenn Ihr fortgeschrittene Wettfreunde seid, solltet Ihr unbedingt Moneymanagement betreiben und als Profi werdet Ihr es ohnehin schon tun.

Bei was aus dem Wettangebot soll ich Moneymanagement anwenden?

keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Ihr könnt Euer Moneymanagement bei Wetten auf jegliche Sportarten wie Fußball, Tennis und weitere anwenden. Auch wenn wir uns nicht auf die Sportarten im Wettangebot sondern die Ligen konzentrieren: Es macht im Endeffekt keinen Unterschied, ob Ihr einen Tipp auf die Fußball Bundesliga, die Champions League, die Premier League oder eine andere Liga habt.

Wichtig ist nur, dass Ihr Euch ein System anlegt, wie Ihr die Wetten im Überblick behaltet. Aber im Abschnitt „Einsatz“ habt Ihr ja bereits gesehen, wie dieses System aussieht. Eins noch: Ihr könnt auch bei Livewetten Euer Moneymanagement anwenden. Livewetten werden in dieser Hinsicht oft vergessen.

Muss ich die Wettsteuer ins Moneymanagement einberechnen?

keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Nein, die Wettsteuer hat mit dem Moneymanagement erstmal nichts zu tun. Sie würde einen Schritt früher eine Rolle spielen, wenn Ihr prüft, welche Wette Value hat (wenn Ihr eine solche Value Wettstrategie fahrt). Habt Ihr Euch entschieden, die Wette zu spielen, wisst Ihr auch schon, bei welchem Buchmacher und zu welcher Wettquote. Die Wettsteuer müsst Ihr daher nicht mehr miteinberechnen.

Wann soll sich auszahlen lassen?

keyboard_arrow_downkeyboard_arrow_up
Wenn Ihr schon einige Gewinne eingefahren habt, erhöht sich der Betrag auf Eurem Wettkonto. Jetzt ist natürlich die Frage: Passt Ihr Eure Einsätze an diesen höheren Betrag an oder lasst Ihr die Gewinne auszahlen und macht mit dem Ursprungsbetrag weiter?

Im Endeffekt ist das abhängig von Eurem Risikotyp. Wir haben die Gewinne anfangs gerne in regelmäßigen Abständen abgebucht, damit wir es leichter zu rechnen hatten. Umso mehr Erfahrungen wir mit Money Management sammelten war das aber nicht mehr nötig. Und schließlich versprechen höhere Einsätze auch höhere potentielle Sportwetten Gewinne.

Was sich natürlich auch anbietet, wenn Ihr Wettguthaben abbucht: Ihr könntet es bei einem anderen Buchmacher aufbuchen, also Geld einzahlen. So vergößert Ihr Euer Portfolio an Wettkonten. Mehrere Wettkonten sind wichtig für Wettstrategien, damit Ihr immer die besten Wettquoten spielen könnt. Außerdem: Bei der Einzahlung wartet bekanntlich oft ein Wettbonus für Neukunden.

Fazit zu Sportwetten Money Management

Selbstverständlich könnt Ihr auch ohne Moneymanagement wetten, dann ist der Glücksspiel-Faktor allerdings größer. Habt Ihr euer Kapital nicht im Auge und reagiert nach einer verlorenen Wette impulsiv, ist ein Totalverlust mit Euren Sportwetten nur eine Frage der Zeit.

Das muss aber nicht sein: Entscheidet Euch für eine der von uns vorgestellten Strategien und probiert diese einfach mal aus. Eure Aussicht auf dauerhafte Gewinne wird damit steigen, keine Frage – vor allem wenn Ihr bei einem der besten Wettanbieter tippt.

Beste Wettanbieter
Wettanbieter Anbieter Bonus Zahlungsart Bewertung
100€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten keyboard_arrow_right
bet365 Erfahrungenkeyboard_arrow_right
bet365 Bonuskeyboard_arrow_right
bet365 Appkeyboard_arrow_right
Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.
135€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten keyboard_arrow_right
Interwetten Erfahrungenkeyboard_arrow_right
Interwetten Bonuskeyboard_arrow_right
Interwetten Appkeyboard_arrow_right
100€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten keyboard_arrow_right
William Hill Erfahrungenkeyboard_arrow_right
William Hill Bonuskeyboard_arrow_right
William Hill Appkeyboard_arrow_right
100€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten keyboard_arrow_right
Betsson Erfahrungenkeyboard_arrow_right
Betsson Bonuskeyboard_arrow_right
Betsson Appkeyboard_arrow_right
200€
Paypal Kreditkarte Paysafecard
Jetzt wetten wetten keyboard_arrow_right
bet-at-home Erfahrungenkeyboard_arrow_right
bet-at-home Bonuskeyboard_arrow_right
bet-at-home Appkeyboard_arrow_right
Weitere Sportwetten-Strategien