SV Darmstadt 98: Artur Sobiech nun wohl doch zu Lechia Danzig

Vertragsauflösung steht bevor

Artur Sobiech

Nach 22 Einsätzen für die Lilien auf dem Sprung in die Heimat: Artur Sobiech © Imago / Zink

Lange war es beim SV Darmstadt 98 in puncto Verstärkungen recht ruhig. Doch in den vergangenen zehn Tagen holten die Lilien mit Marcel Heller, Tim Rieder (beide FC Augsburg) und Serdar Dursun (SpVgg Greuther Fürth) die Neuzugänge Nummer drei bis fünf nach den frühzeitig präsentierten Marcel Franke (Norwich City) und Sebastian Hertner (Erzgebirge Aue).

Abgeschlossen sind die Kaderplanungen am Böllenfalltor damit aber voraussichtlich noch nicht. Zumindest die Verpflichtung eines flexibel einsetzbaren Offensivspielers dürfte noch auf der Agenda stehen und wegen des bevorstehenden Wechsels von Joel Mall zum zyprischen Pafos FC wird auch noch ein Torwart kommen, der Rouven Sattelmaier heißen könnte.

Keine Abnehmer für Lacazette und von Haacke in Sicht

Gleichzeitig sollen aber auch noch einige Spieler den Verein verlassen. Während bei Romuald Lacazette und Julian von Haacke, die keine Rolle mehr in den Planungen von Trainer Dirk Schuster spielen, die Interessenten nicht gerade Schlange stehen, zeichnet sich der endgültige Abschied von Artur Sobiech ab.

Nachdem ein Wechsel des 28-Jährigen zu Lechia Danzig noch vor einigen Wochen geplatzt ist, haben beide Seiten nun offenbar doch zueinander gefunden. So berichtet der polnische Sportjournalist Piotr Wolosik auf Twitter, dass Sobiech im Laufe dieser Woche in Danzig unterschreiben wird, sofern nichts Unvorhersehbares mehr passiert.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Neukundenbonus sichern!