SV Darmstadt 98: Es wird richtig eng

Die ersten Drei der Tabelle warten

Aytac Sulu

Will an die zweite Hälfte gegen Ingolstadt anknüpfen: Aytac Sulu © Imago / Jan Hübner

Nach zuvor vier Niederlagen in Serie ist der SV Darmstadt 98 zwar seit mittlerweile drei Spielen ungeschlagen, doch die fünf Punkte aus diesen Partien haben die Lage der Lilien im Tabellenkeller aufgrund der punktenden Konkurrenz nicht wirklich verbessert.

Vielmehr beträgt der Rückstand ans rettende Ufer schon vor Abschluss des 26. Spieltages vier Punkte und könnte noch um einen weiteren Zähler anwachsen. Gewinnt Erzgebirge Aue beim 1. FC Union Berlin, wäre dann schon der Relegationsplatz vier statt der aktuellen zwei Punkte entfernt.

Die tabellarische Ausgangslage ist indes nicht der einzige Aspekt, der die Lage rund ums Böllenfalltor schwierig gestaltet. Auch der Blick auf das anstehende Programm bereitet Sorgen, geht es doch nun nacheinander gegen die ersten Drei der Tabelle.

Kommende Woche geht es zum 1. FC Nürnberg, der sich nach seinen jüngsten Ergebnissen keine weitere Blöße geben will und darf. Danach steht Darmstadt gegen Fortuna Düsseldorf und bei Holstein Kiel vor weiteren hohen Hürden gegen im Aufstiegsrennen befindliche Klubs.

Glückliches Remis gegen Ingolstadt

Um nach diesen drei Begegnungen noch in Schlagdistanz zum 15. Platz zu sein, werden sich die Lilien im Vergleich zum eher glücklichen 1:1 gegen den FC Ingolstadt wieder steigern müssen. Nicht von ungefähr sprach Trainer Dirk Schuster in seinem offiziellen Statement offen davon, dass mehr als ein Punkt nicht verdient gewesen wäre.

Es war klar, dass wir bis zum Saisonende nicht jedes Spiel gewinnen werden. (Aytac Sulu)

Diese Meinung teilte Kapitän Aytac Sulu, der aber in den zweiten 45 Minuten auch einen positiven Ansatzpunkt sah: „Es war klar, dass wir bis zum Saisonende nicht jedes Spiel gewinnen werden. Das schafft nicht der FC Bayern und wir schon gar nicht. Von daher ist es heute ein Punkt, den wir gerne mitnehmen. Und die Leistung aus der zweiten Halbzeit nehmen wir mit in die kommende Woche.“

Ob dann die gegen Ingolstadt ausgefallenen Romain Bregerie und Felix Platte wieder zur Verfügung stehen, wird sich im Laufe der Woche entscheiden.

Gewinnt Darmstadt in Nürnberg? Jetzt wetten!