SV Darmstadt 98: Kein Vertrag für Alvin Jones

Kapitänsfrage noch offen

Fabian Holland, Marcel Franke

Kandidaten für die Kapitänsbinde: Fabian Holland (l.) und Marcel Franke (m.) © Imago / Jan Hübner

Auch eine Woche vor dem Pflichtspielauftakt im neuen Jahr zu Hause gegen den FC St. Pauli sind beim SV Darmstadt 98 einige Fragen offen. Mit Sören Bertram (Erzgebirge Aue) und Victor Pálsson (FC Zürich) mischen zwar zwei Neuzugänge im Kampf um die Stammplätze mit, doch die Nachfolge des überraschend abgewanderten Kapitäns Aytac Sulu (Samsunspor) ist noch nicht geregelt – weder in der Innenverteidigung noch als Kapitän.

Während die Suche nach einem neuen Innenverteidiger andauert, wird der im Trainingslager in Spanien getestete Alvin Jones nicht verpflichtet. Der 24 Jahre alte Rechtsverteidiger, Bruder von Joevin Jones, konnte Trainer Dirk Schuster nicht vollends überzeugen und laut dem Darmstädter Echo nach Trinidad und Tobago zurückkehren.

Mehrere Kandidaten für das Kapitänsamt

Wer künftig die Lilien als Kapitän aufs Feld führen wird, dürfte sich zeitnah entscheiden. Dass der bisherige Sulu-Vertreter Fabian Holland aufrückt, ist dabei nicht sicher. Vielmehr gelten auch Marcel Franke, der nach Sulus Abschied der neue Abwehrchef ist, Torhüter Daniel Heuer Fernandes und Tobias Kempe als Kandidaten.

Wir alle müssen ein bisschen lauter werden. (Fabian Holland)

Unabhängig davon, wer die Binde trägt, sieht Holland aber die gesamte Mannschaft und insbesondere die Führungsspieler künftig noch mehr gefordert: „Wir alle müssen ein bisschen lauter werden. Da zähle ich mich definitiv dazu, klar habe ich als Co-Kapitän auch eine gewisse Verantwortung“, so der Linksverteidiger im „Darmstädter Echo“.

Gut möglich, dass der neue Spielführer schon heute feststeht, wenn Darmstadt um 17.30 Uhr beim SC Paderborn zur Generalprobe antritt.

Noch kein Mitglied beim Lilien-Sponsor Sportwetten.de? Jetzt aktuelle Sportwetten.de Erfahrungen lesen & bis zu 300€ Guthaben für deine erste Wette auf Darmstadt sichern!