Union Berlin: Lämmel nach Saarbrücken?

19-Jähriger im Probetraining

Lukas Lämmel im Trikot von Union Berlin. Jetzt macht Lämmel ein Probetraining beim FC Saarbrücken

Eigengewächs Lukas Lämmel konnte sich bei den Eisernen nicht durchsetzen. ©Imago/foto2press

Lukas Lämmel stammt aus dem Nachwuchs der Eisernen und durchlief seit 2007 alle Jugendmannschaften der Köpenicker. Auch der Sprung zu den Profis schien für ihn möglich, erst im letzten Sommer stattete Union den heute 19-Jährigen mit einem Zweijahresvertrag aus.

In der vergangenen Saison schaffte es der Mittelfeldspieler jedoch aufgrund starker Konkurrenz auf seiner Position nicht in die Mannschaft der Unioner. Er verzeichnete nur eine Einsatzminute, am letzten Spieltag gegen Greuther Fürth.

Im FCS-Training

Um mehr Spielpraxis zu erhalten, bat Lämmel den Verein daher vor zwei Wochen um eine Vertragsauflösung, der Union Berlin entsprach. Seitdem wurde es ruhig um ihn. Nach Liga-Zwei.de-Informationen könnte Lämmel allerdings schon bald in einem neuen Trikot auflaufen. Das Talent trainiert derzeit beim 1. FC Saarbrücken mit. 

Die Saarländer sind nach sieben Spielen Tabellenführer der Regionalliga Südwest. In der Mannschaft von Trainer Dirk Lottner würde Lämmel auf die ehemaligen Zweitliga-Kicker Tobias Jänicke (81 Partien für Hansa Rostock und Dynamo Dresden) und Martin Dausch (68 Spiele für Aalen, Union Berlin und den MSV Duisburg) treffen.

Auch wenn Lämmel bei seinem Heimatverein den Durchbruch vorerst nicht geschafft hat, hoffen seine Nachfolger auf mehr Glück. Mit Lennard Maloney, Lennart Moser, Berkan Taz und Cihan Kahraman wurden bereits die nächsten Union-Talente mit einem Profivertrag ausgestattet. Auch sie konnten sich mit starken Leistungen in den Jugendteams empfehlen.

Gewinnt Union Berlin in Düsseldorf? Jetzt wetten!