VfL Bochum: Vitaly Janelt wechselt nach Brentford

Verein bestätigt Transfer

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 03.10.20 | 11:17
Vitaly Janelt

Vitaly Janelt (r.) kickt künftig wohl auf der Insel. © imago images / Eibner

Update (3.10.2020):
Der VfL Bochum bestätigte am heutigen Samstag den Wechsel von Vitaly Janelt nach Brentford. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Ursprünglicher Artikel:
Der VfL Bochum hat sich die zum Auftakt gegen den FC St. Pauli (2:2) in der Schlussphase auf nachlässige Art und Weise verlorenen zwei Punkte am Sonntagnachmittag zurückgeholt. Beim Karlsruher SC siegte die Mannschaft von Trainer Thomas Reis durch ein Traumtor von Simon Zoller mit 1:0 und findet sich damit nach zwei Runden im vorderen Tabellendrittel wieder.

Schon am Freitag geht es zu Hause gegen den VfL Osnabrück weiter, der mit ebenfalls vier Punkten einen identischen Start hingelegt hat. Dann muss Coach Reis seine Startelf allerdings umbauen. Denn Gerrit Holtmann fällt nach seiner kuriosen gelb-roten Karte sicher aus, während abzuwarten bleibt, ob der angeschlagen ausgewechselte Danilo Soares zur Verfügung steht.

In Karlsruhe rückte für Soares mit Armel Bella-Kotchap ein gelernter Innenverteidiger auf die linke Abwehrseite, der mithalf, den Sieg über die Zeit zu bringen. Der 18-Jährige würde im Fall der Fälle wohl auch gegen Osnabrück beginnen und den Vorzug vor dem ein Jahr älteren, aber weniger erfahrenen Moritz Römling erhalten. Vitaly Janelt, der in der Vergangenheit einige Male als Linksverteidiger ausgeholfen hat, ist dagegen voraussichtlich keine Option mehr.

Janelts Vertrag läuft aus

Der 22-Jährige wechselt nach Informationen der Bild für eine Ablöse von 500.000 Euro mit sofortiger Wirkung zum englischen Zweitligisten FC Brentford. Die offizielle Bestätigung des Transfers steht noch aus, doch die Aussagen von Reis in der Reviersport zum in Karlsruhe im Kader fehlenden Janelt lassen erahnen, dass der Abschied nur noch Formsache ist: „Wenn ein Spieler sich vom Kopf her nicht 100 Prozent fühlt um alles zu geben, er vielleicht einen Wechsel im Kopf hat, dann finde ich, dass er der Mannschaft so nicht weiterhelfen kann.“

Ersatz für den U21-Nationalspieler, der 2018 von RB Leipzig kam und nur noch bis Saisonende unter Vertrag steht, dürfte eher nicht mehr kommen. Vielmehr hat der VfL mit der vergangene Woche getätigten Verpflichtung von Raman Chibsah, der wie Janelt in erster Linie im zentralen Mittelfeld zu Hause ist, wohl schon einen Vorgriff auf den bevorstehenden Abgang getätigt.