VfL Osnabrück: Der Knoten ist geplatzt

Furiose Leistung wird mit dem ersten Heimsieg belohnt

Anas Ouahim

Anas Ouahim erwischte gegen Darmstadt einen Sahnetag. © imago images / eu-images

Vier Heimspiele in Folge hat der VfL Osnabrück seit dem 2:0 gegen den VfR Aalen im April, mit dem der Aufstieg perfekt gemacht wurde, verloren. Doch am Montagabend ist es den Lila-Weißen gelungen, diesen Negativlauf, für den es durchaus Gründe gab, auf beeindruckende Art und Weise zu beenden. Gegen Darmstadt 98 lieferte Osnabrück eine durchweg überzeugende Partie ab und gewann auch in dieser Höhe verdient mit 4:0.

Dabei gelang es der Mannschaft von Trainer Daniel Thioune, an die couragierte Leistung im DFB-Pokal gegen RB Leipzig anzuknüpfen (2:3) und mit Effizienz zu kombinieren. Neuzugang Joost van Aken, der im Vergleich zum Spiel gegen Leipzig die einzige Änderung darstellte und anstelle von Thomas Konrad verteidigte, trug derweil seinen Teil zu einer stabilen Defensivleistung gegen allerdings auch schwache Lilien bei.

Sonderlob für Ouahim und Amenyido

Wenig überraschend zeigte sich der Coach anschließend bester Laune. „Wir waren heute in fast allen Dingen einen Tick besser als der Gegner und das von der ersten Minute an“, so Thioune, der auf der vereinseigenen Homepage auch ein Sonderlob an zwei Offensivkräfte verteilte: „Anas Ouahim und Etienne Amenyido aber auch die gesamte Mannschaft hatte heute eine brutale Ballqualität.“

Wir waren heute in fast allen Dingen einen Tick besser als der Gegner. (Daniel Thioune)

Generell aber war Thioune mit der Vorstellung seiner Schützlinge komplett zufrieden: „Insgesamt hat meine Mannschaft eine Eins mit Sternchen verdient. Nach so einem Spiel kann ich als Trainer wunderbar schlafen.“

Sicherlich erst recht, wenn zuvor noch ein Blick auf die Tabelle gerichtet wird, die den VfL Osnabrück nach drei Spieltagen auf Platz drei zeigt. Dass es sich dabei nur um eine Momentaufnahme handelt, ist rund um die Bremer Brücke aber jedem klar. Auch, da es die nächsten Aufgaben beim 1. FC Nürnberg und gegen den gleichfalls gut gestarteten Mitaufsteiger Karlsruher SC in sich haben.

Auf der Suche nach einem passenden Buchmacher? Alle Sky Bet Erfahrungen lesen und auf das nächste Osnabrück-Spiel wetten!