Vorschau: Fortuna Düsseldorf vs. FC St. Pauli

Vorbericht, Aufstellung & Tipp für den 27.01.2024

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 26.01.24 | 13:57

Der Düsseldorfer Anhang hofft bei der zweiten „Gratis-Partie“ auf den zweiten Sieg. © picture alliance/dpa/Revierfoto

Zum zweiten Mal lautet in dieser Saison das Motto „Fortuna für alle“. Wie beim spektakulären 4:3-Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern bei der Erstauflage dieses innovativen Projekts, das allen Stadionbesuchern freien Eintritt ermöglicht, hofft der Großteil der 52.000 Zuschauer in der vollen Merkur Spiel-Arena auf drei weitere Punkte für Fortuna Düsseldorf. Mit dem FC St. Pauli, der bei neun Siegen und neun Unentschieden noch immer ungeschlagen ist, reist allerdings der Tabellenführer – sicherlich mit dem Ziel, Platz eins zu verteidigen.

Schon ein Wettkonto bei NEO.bet? Jetzt mit exklusivem NEO.bet Bonuscode „LigaZwei10“ zusätzlich zum 200%-Willkommensbonus eine 10€-Freiwette erhalten!

Fortuna Düsseldorf: Personell wohl unverändert

Daniel Thioune ließ auf der Pressekonferenz am Freitagmittag durchblicken, dass in personeller und taktischer Hinsicht nicht mit Unerwartetem zu rechnen ist: „Ich glaube, dass wir nicht großartig überrascht werden und ich glaube, dass wir den Gegner nicht großartig überraschen können. Die Frage ist nur, wer bereitet wem größere Probleme“, so der Fortuna-Trainer, der davon ausgeht, dass „die Tagesform entscheidend sein wird, wer als Sieger vom Platz geht.“

Wahrscheinlich ist damit, dass Thioune im bewährten 4-3-3 die gleiche Elf auf den Platz schicken wird wie am vergangenen Wochenende bei Hertha BSC (2:2). Auch, da Matthias Zimmermann trotz klarer Fortschritte ebenso noch keine Option darstellt wie weiterhin Jamil Siebert und Marcel Sobottka sowie Shinta Appelkamp, der sich in Berlin beim Aufwärmen einen Muskelfaserriss zugezogen hat.

Weil Jona Niemiec als Rechtsaußen in Berlin nicht zuletzt mit zwei herausgeholten Elfmetern zu überzeugen wusste, bleibt dem in der Hinrunde noch gesetzten Felix Klaus zunächst wohl wieder nur die Bank. Ebenso wie Winterzugang Christoph Daferner, der vergangene Woche anders als Klaus zumindest eingewechselt wurde und erneut im Laufe der Partie wohl für Vincent Vermeij in die Partie kommen wird, je nach Spielverlauf möglicherweise auch als zweite Spitze zusätzlich zum niederländischen Top-Torschützen.

Die voraussichtliche Aufstellung: Kastenmeier – Oberdorf, Hoffmann, de Wijs, Iyoha – Engelhardt – Tanaka, Johannesson – Niemiec, Tzolis – Vermeij

Jetzt auf den 19. Spieltag wetten
bet365 logo
bet365
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Neo.bet logo
Neo.bet
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Bet3000 logo
Bet3000
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Lizenz

Deutsche Lizenz
18+ | AGB gelten

FC St. Pauli: Peter Neméth an der Seitenlinie

St. Paulis Trainer Fabian Hürzeler wird aufgrund einer Gelbsperre nicht selbst an der Seitenlinie stehen, hat dort aber volles Vertrauen in seinen Assistenten Peter Neméth. „Peter hat sehr viel Erfahrung und ein besonderes Auge für das Spiel. Er weiß genau, wie man Spiele gewinnt“, zeigte sich Hürzeler auf der Pressekonferenz am Donnerstag überzeugt von seinem Co-Trainer, verriet indes auch, den sowohl vor dem Spiel als auch in der Halbzeitpause erlaubten Zugang zur Mannschaft nutzen zu wollen.

In personeller Hinsicht dürfte es im Vergleich zum am Ende zu niedrig ausgefallenen 2:0-Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern keine Änderungen geben. In Abwesenheit der weiter beim Asien-Cup weilenden Australier Jackson Irvine und Connor Metcalfe wird die gleiche Startelf erneut erwartet, somit inklusive Aljoscha Kemlein, der im zentralen Mittelfeld bei seinem Debüt direkt ein starker Irvine-Vertreter war.

Simon Zoller hat unterdessen das Mannschaftstraining aufgenommen, ist aber in Düsseldorf ebenso noch keine Option wie Scott Banks, der zumindest wieder Lauftraining absolvieren darf, aber sicherlich noch längere Zeit keine Alternative darstellt.

Die voraussichtliche Aufstellung: Vasilj – Wahl, Smith, Mets – Saliakas, Kemlein, Hartel, Treu – Afolayan, Eggestein, Saad

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 20:30 Uhr)

Tipp & Prognose zum Spiel

St. Pauli hat gegen den 1. FC Kaiserslautern zwar defensiv an der einen oder anderen Stelle gewackelt, insgesamt aber im Vergleich zu den letzten Spielen vor Weihnachten wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Die Kiezkicker sind deshalb, aber auch wegen einer weiterhin nicht optimalen Düsseldorfer Personalsituation unser leichter Favorit.

Für Wetten auf die Partie ist bet365 als offiziell in Deutschland lizenzierter Buchmacher eine gute Wahl. Während Neukunden einen Bonus von bis zu 100€ erhalten, wetten bei bet365 alle Kunden steuerfrei!