Vorschau: Hansa Rostock vs. FC Schalke 04

Vorbericht, Aufstellung & Tipp für den 10.12.2023

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 09.12.23 | 09:16

Hansa will im Ostseestadion nicht zum zweiten Mal in Folge verlieren. © picture alliance/dpa/Revierfoto

Am 16. Spieltag mit einem Punkt Vorsprung auf den FC Schalke 04 ins direkte Duell zu gehen, hätte man bei Hansa Rostock vor dem Saisonstart vermutlich sofort unterschrieben. Allerdings war damals auch nicht zu erahnen, dass die Königsblauen an den ersten 15 Spieltagen nur 16 Punkte sammeln und als Tabellensechzehnter an die Ostsee reisen würden. Beim Aufeinandertreffen der Kogge mit S04 geht es deshalb in erster Linie um einen Platz am rettenden Ufer und zugleich um den Anschluss an das breite Mittelfeld.

Schon ein Wettkonto bei NEO.bet? Jetzt mit exklusivem NEO.bet Bonuscode „LigaZwei10“ zusätzlich zum 200%-Willkommensbonus eine 10€-Freiwette erhalten!

Hansa Rostock: Bangen um Svante Ingelsson

Alois Schwartz verband auf der Pressekonferenz am Freitag seine Vorfreude auf die Partie gegen Schalke mit einer klaren Zielsetzung: „Es ist das letzte Heimspiel des Jahres. Wir erwarten eine tolle Kulisse. Die Stimmung im Ostseestadion ist einfach geil! Wir wollen am Sonntag erfolgreich sein…“

Weiterhin nicht bauen kann Schwartz auch gegen Schalke auf Nico Neidhart, John-Patrick Strauß und Jasper van der Werff, sodass Jannis Lang nach seinem ordentlichen Saisondebüt vergangene Woche beim Karlsruher SC (2:2) erneut die rechte Abwehrseite einer ansonsten unveränderten Viererkette übernehmen dürfte.

Auch im zuletzt als Raute formierten Mittelfeld sind eher keine Umstellungen zu erwarten, sofern der gesundheitlich angeschlagene Svante Ingelsson grünes Licht gibt. Fällt der Schwede im offensiven Mittelfeld aus, wäre Nils Fröling vermutlich der erste Nachrücker. Aber auch Sarpreet Singh dürfte auf eine Chance auf seiner Lieblingsposition hoffen.

Im Sturm ist Junior Brumado gesetzt und wird wohl erneut von Kai Pröger ergänzt, an dessen Stelle aber auch Juan-José Perea vorstellbar wäre.

Die voraussichtliche Aufstellung: Kolke – Lang, Hüsing, Roßbach, Rossipal – Dressel, Vasiliadis, Rhein, Ingelsson – Pröger, Junior Brumado

Jetzt auf den 16. Spieltag wetten
bet365 logo
bet365
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Neo.bet logo
Neo.bet
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Bet3000 logo
Bet3000
Paypal
100€
zum Testbericht
wetten
wetten

keyboard_arrow_right

Lizenz

Deutsche Lizenz
18+ | AGB gelten

FC Schalke 04: Brunner für Matriciani?

Obwohl die Rückkehr zur Viererkette beim 4:0-Sieg am vergangenen Wochenende gegen einen freilich auch schwachen VfL Osnabrück den erhofften Erfolg brachte, schloss Karel Geraerts auf der Pressekonferenz am Donnerstag nicht aus, in Rostock wie in seinen ersten fünf Partien als Schalke-Trainer auf eine Dreierkette zu setzen: „Wir haben mehrere Optionen. Es ist gut zu sehen, dass die Mannschaft mehrere Formationen spielen kann. Wir sind flexibel und können, wenn notwendig, auch im Spiel Anpassungen vornehmen.“

Es wäre allerdings durchaus eine Überraschung, würde Schalke in einer anderen Grundordnung als dem vergangene Woche ordentlich funktionierenden 4-4-2 mit Mittelfeldraute beginnen. Auch personell sind keine größeren Änderungen zu erwarten. Denkbar aber, dass der inzwischen wieder fitte Cedric Brunner auf der rechten Abwehrseite den Vorzug vor Henning Matriciani erhält, um über Außen mehr Schwung nach vorne entwickeln zu können.

Wieder in den Kader rücken dürfte nach seiner Suspendierung Thomas Ouwejan, der sich auf der linken Abwehrseite aber erst einmal hinter Derry Murkin anstellen muss. Marius Müller, Dominick Drexler, Leo Greiml, Yusuf Kabadayi, Danny Latza und Assan Ouedraogo stehen weiter verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Die voraussichtliche Aufstellung: Fährmann – Brunner, Kalas, Kaminski, Murkin – Schallenberg – Seguin, Mohr – Karaman – Terodde, Lasme

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau.

Tipp & Prognose zum Spiel

Rostock hat sich in den vergangenen Wochen trotz nicht optimaler Ergebnisse merklich stabilisiert und kann im eigenen Stadion auf lautstarke Unterstützung bauen. Schalke gewann zwar am vergangenen Wochenende gegen Osnabrück, doch das harmlose Schlusslicht war kein wirklicher Gradmesser. Noch ist S04 daher eher als Wundertüte einzustufen. Letztlich ist jeder Ausgang denkbar, wobei unsere Tendenz zu einem Unentschieden geht, sollte Rostock doch mit einer von den Tribünen forcierten Leidenschaft die individuelle Überlegenheit Schalkes wettmachen können.

Für Wetten auf die Partie ist bet365 als offiziell in Deutschland lizenzierter Buchmacher eine gute Wahl. Neukunden erhalten bei bet365 einen Bonus von bis zu 100€.