26. Spieltag: Duisburg vs. Union Berlin – Tipp, Prognose & Aufstellungen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 11.03.16 | 06:41

Zebras unter Zugzwang

Auch im Falle einer Niederlage gegen den 1. FC Union Berlin ist der MSV Duisburg am Samstag noch nicht abgestiegen, doch allzu viele Chancen, doch noch einmal den Anschluss an den neun Punkte entfernten Relegationsplatz bzw. ans ebenso ferne rettende Ufer zu schaffen, werden sich den Zebras nicht mehr bieten. Ein Sieg ist für den MSV damit gegen die Eisernen Pflicht, will man sich die Hoffnung auf ein kleines Fußball-Wunder noch ein wenig erhalten.

Können Steffen Bohl und der MSV Union-Torjäger Bobby Wood stoppen? © Imago

Können Steffen Bohl und der MSV Union-Torjäger Bobby Wood stoppen? © Imago

Der 1. FC Union kann derweil schon jetzt für ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga planen und hat dank einer trotz der Turbulenzen um die krankheitsbedingte Vertragsauflösung von Trainer Sascha Lewandowski bislang guten Rückrunde sogar eine realistische Chance, noch das ursprüngliche Saisonziel „Platz eins bis sechs“ zu erreichen, auch wenn nur noch der sechste Rang bei zwei Punkten Rückstand wirklich in Schlagdistanz ist.

MSV Duisburg: Wieder nur eine echte Spitze?

Aufgeben will man beim MSV Duisburg trotz der im Vergleich zum ersten Halbjahr nicht wirklich besseren Bilanz von nur drei Punkten aus den ersten sechs Spielen im neuen Jahr zwar noch nicht, doch die Verantwortlichen um Trainer Ilia Gruev sind sich im Klaren darüber, dass nun Punkte her müssen und Unentschieden wie zuletzt beim FSV Frankfurt (3:3) und bei Eintracht Braunschweig (1:1), so respektabel diese auch waren, nicht zum Klassenerhalt reichen werden.

Es ist daher davon auszugehen, dass Gruev seine Elf mit offensiver Marschrichtung auf den Platz schicken wird. Dennoch ist aber nicht ausgeschlossen, dass die Zebras anders als in Braunschweig wieder nur mit einer echten Spitze beginnen werden, die trotz der bisherigen Torlosigkeit Tomane heißen dürfte.

Weil Stanislav Iljutcenko seine Chance in Braunschweig nicht nutzen konnte und Dan-Patrick Poggenberg als Linksverteidiger wieder zur Verfügung steht, ist ein 4-2-3-1 mit dem zuletzt wieder hinten links benötigten Kevin Wolze im linken Mittelfeld sowie Thomas Bröker dafür in hängender Rolle hinter Tomane denkbar.

Darüber hinaus dürfte sich im Vergleich zur Vorwoche eher wenig ändern. Um das spielerische Element zu stärken, wäre Baris Özbek als zweiter Sechser anstelle von Tim Albutat neben dem gesetzten James Holland vorstellbar.

1. FC Union Berlin: Drei neue Ausfälle

Mit 16 Punkten aus den letzten acht Spielen ist der 1. FC Union Berlin das viertbeste Rückrundenteam und das, obwohl längst nicht alles optimal gelaufen ist. Der Trainerwechsel von Sascha Lewandowski zu Andre Hofschneider, der trotz fehlender Fußball-Lehrer-Lizenz bis zum Ende der Saison als Interimscoach tätig sein soll, ging zwar unproblematisch über die Bühne, doch dafür hält das Verletzungspech die Eisernen in Schach.

In dieser Woche gab es mit Felix Kroos sowie Maximilian Thiel und Fabian Schönheim, die sich gerade erst wieder herangearbeitet hatten, drei neue längerfristige Ausfälle zu vermelden, die abermals Umstellungen zur Folge haben. Thiel kam nach seiner Genesung und abermaligen Verletzung noch nicht zum Einsatz, doch Kroos und Schönheim standen vorige Woche beim 4:0-Sieg gegen den FSV Frankfurt in der Startelf.

Für Schönheim dürfte nun der zuletzt als Sechser überzeugende Michael Parensen auf die linke Abwehrseite rücken und für Kroos ist wahrscheinlich Dennis Daube vor der Abwehr erste Wahl. Stephan Fürstner könnte die erste Elf auf der Doppelsechs dann komplettieren.

Im Offensivbereich sind dagegen keine Änderungen zu erwarten. Hinter Bobby Wood ist mit einer offensiven Dreierreihe bestehend aus Christopher Quiring, Damir Kreilach und Sören Brandy zu rechnen.

Tipps & Aufstellungen zum Spiel

Wett Tipps: Union Berlin hat zwar die letzten vier Heimspiele alle gewonnen, auswärts aber aus den jüngsten drei Begegnungen nur einen Punkt geholt. Beim MSV fehlte derweil im neuen Jahr schon mehrfach der letzte Tick – gegen ersatzgeschwächte Köpenicker könnte der erste Dreier nach der Winterpause aber gelingen. Die Quote 2,90 von Bet3000 für Wetten auf einen Heimsieg klingt auf jeden Fall attraktiv. Hier mit Höchstquote wetten & 100% gratis auf deine Einzahlung erhalten!

Union Berlin hat in den vergangenen beiden Auswärtsspielen nicht getroffen, während sich Duisburg abgesehen vom 3:3 in Frankfurt seit der Winterpause defensiv einigermaßen stabil präsentiert und in den übrigen fünf Partien lediglich sieben Gegentreffer zugelassen hat. Spielen die Zebras gegen Union nun erstmals im Jahr 2016 zu Null, gibt es von Bet3000 den 3,60-fachen Einsatz zurück. Hier mit Höchstquote wetten & 100% gratis auf deine Einzahlung erhalten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau

duisburg-Union-Aufstellungen