Arminia Bielefeld: Can Özkan auf dem Weg zum Profivertrag

Nils Teixeira spielt keine Rolle mehr

Can Özkan mit dem Ball am Fuß, verfolgt von Chris Führich

Can Özkan (r.) überzeugte in der Vorbereitung wie hier beim H-Hotels Wintercup. ©Imago/DeFodi

Mit der 2:3-Niederlage gegen Dynamo Dresden hat es Arminia Bielefeld am Freitagabend verpasst, nach Punkten zu Platz drei aufzuschließen und die Träume von der Bundesliga zu befeuern. Insgesamt war es eine enttäuschende Vorstellung der Ostwestfalen, die mit einer verdienten Pleite bestraft wurde. Und doch gab es einen Spieler, der sich zumindest ein wenig freuen durfte.

Zehn Minuten vor dem Ende der Partie brachte Trainer Jeff Saibene Can Özkan für Florian Dick und verhalf dem 18 Jahre alten Eigengewächs damit zum Profidebüt. Ein Debüt, das sich freilich in den vergangenen Wochen schon angedeutet hatte. Özkan stand in allen Spielen nach der Winterpause im 18er-Kader und hat mit Nils Teixeira einen erfahrenen Kollegen in der internen Hierarchie hinter sich gelassen.

Teixeira seit dem Winter außen vor

Wie die Neue Westfälische berichtet, soll Özkan in Kürze seinen ersten Profivertrag unterschreiben. Der Youngster, der auf der rechten Außenbahn defensiv wie offensive und im zentralen Mittelfeld spielen kann, dürfte langfristig in den Planungen der Bielefelder Verantwortlichen auf jeden Fall eine Rolle spielen.

Wohl anders als der im vergangenen Sommer ablösefrei von Dynamo Dresden gekommene Teixeira, der vor Weihnachten immerhin noch neun Partien bestritten hat, seitdem aber gänzlich außen vor ist. Schon im Winter hätte die Arminia dem 27-Jährigen keine Steine in den Weg gelegt und trotz Vertrages bis 2019 scheint Teixeira keine Zukunft mehr in Bielefeld zu haben.

Gewinnt Bielefeld in Heidenheim? Jetzt wetten!