Die Top11 des 8. Spieltags 2018/19

Diese Spieler waren besonders stark

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 03.10.18 | 13:38
Top11 Elf der zweiten Bundesliga am 8. Spieltag 2018/19

Das ist unsere Top11 des Spieltags.

Wie Ihr vielleicht gemerkt habt, sind wir Euch in der englischen Woche die Top-11 schuldig geblieben. Auch wenn es etwas verspätet ist haben wir Euch die Elf des 7. Spieltags noch erstellt. Pünktlich kommt dafür hier die aktuelle Spieltags-Elf.

Am 8. Spieltag demonstrierte der 1. FC Köln mal wieder, dass er das Maß aller Dinge ist in dieser 2. Bundesliga. Das schlägt sich auch in unserer Elf des Spieltags nieder, in die es diesmal gleich drei Geißböcke geschafft haben, die mit verantwortlich waren für das klare 3:1 über Arminia Bielefeld.

Zwei Neue in der Abwehr

Im Tor aber steht mit Leopold Zingerle ein Paderborner. Mehrfach rettete er glänzend gegen die anstürmenden Auer. In der Abwehr stehen mit Jesper Verlaat, der trotz Niederlage seines SV Sandhausen überzeugte, und Maximilian Wittek vom Kleeblatt zwei Neulinge in der 11 des Tages. Unions Marvin Friedrich und Kölns Rafael Czichos hatten hingegen bereits das Vergnügen.

Im Mittelfeld überzeugte uns Heidenheims Evergreen Marc Schnatterer nicht nur wegen seiner Freistoßkünste, die wieder einmal zum Sieg des FCH führten. Kölns Dominik Drexler betätigte sich dafür als dreifacher Vorlagengeber. Alexander Mühling verdiente sich seinen Platz mit einem Tor und auch sonst auffälliger Leistung.

Simon Terodde bleibt Stammspieler in der Tageself, traf gegen Bielefeld wieder doppelt. Marco Grüttner knüpfte an die Leistung vom Mittwoch an und erzielte sein nächstes Saisontor. Das tat auch Robert Glatzel, der nicht nur selber für Heidenheim gegen Bochum traf, sondern auch einen Treffer auflegte.

Warum gibt es kein Voting mehr?

Wie auf dem Platz auch, soll es beim Voting zum Spieler des Spieltags fair zugehen. Allerdings ist es aufgrund der teils sehr unterschiedlichen Fan-Bases der Vereine nicht möglich, ein gerechtes Voting durchzuführen. Ein Beispiel: Heidenheims Marc Schnatterer könnte fünf Tore schießen und würde wohl nicht gegen einen Akteur Dresdens gewinnen.

Wir überlegen uns eine Lösung, wie die einzelnen Stimmen besser gewichtet werden können. Bis dahin aber erfreuen wir Euch mit der Elf des Spieltags, die in der Redaktion gewählt wurde und würden uns freuen, wenn Ihr diese mit uns auf unserer Facebook-Seite diskutiert.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!