Erzgebirge Aue: Ein Quartett fehlt beim Re-Start

Dirk Schuster erwartet dennoch einen hei├čen Kampf um die Pl├Ątze

Tom Baumgart

Tom Baumgart (l.) sah vor der Corona-Pause in Dresden die f├╝nfte gelbe Karte. ┬ę imago images / Picture Point

Die h├Ąusliche Quarant├Ąne von Dienstag bis Donnerstag, nachdem zu Wochenbeginn ein Mitglied des Funktionsteams positiv auf Corona getestet wurde, hat Erzgebirge Aue gut ├╝berstanden. Am gestrigen Freitag und nach einer neuen Testrunde mit ausnahmslos negativen Ergebnissen konnte Trainer Dirk Schuster seine Mannschaft erstmals wieder komplett auf dem Trainingsplatz versammeln.

Nach vier Wochen Training in Kleingruppen l├Ąuft nun auch in Aue die Vorbereitung auf den Re-Start der Saison richtig an, diese muss freilich schon in einer Woche abgeschlossen sein. Dann erwarten die Veilchen am n├Ąchsten Samstag den SV Sandhausen zur eigentlich f├╝r Mitte M├Ąrz angesetzten Partie des 26. Spieltages.

Trainer Schuster blickt bereits mit Vorfreude auf die Begegnung und rechnet damit, in Sachen Aufstellung einige knifflige Entscheidungen treffen zu m├╝ssen. „Ich denke und hoffe, dass sie uns in den kommenden Tagen die Auswahl f├╝r die erste Elf zur Qual machen“, zitiert Bild den 52 Jahre alten Fu├čball-Lehrer, der bis auf die langzeitverletzten Defensivkr├Ąfte Fabian Kalig und Steve Breitkreuz seinen kompletten Kader zum ersten richtigen Training begr├╝├čen konnte.

Eine Chance f├╝r Kempe und Strau├č

Allerdings gibt es gegen Sandhausen noch zwei weitere Ausf├Ąlle, die den Konkurrenzkampf zumindest auf den Au├čenbahnen entzerren. Denn mit Calogero Rizzuto (Gelb-Rot) und Tom Baumgart (f├╝nfte gelbe Karte) haben sich gleich zwei Akteure vor der Corona-Pause beim mit 1:2 verlorenen Derby in Dresden Sperren eingehandelt.

Im Vergleich zum Spiel in Aue m├╝ssen somit die beiden Au├čenverteidigerpositionen vor der weiterhin zu erwartenden Dreierkette neu besetzt werden. John-Patrick Strau├č rechts und Dennis Kempe links d├╝rften deshalb erste Wahl sein – zugleich erhalten beide auch die Gelegenheit, sich l├Ąngerfristig f├╝r die erste Elf zu empfehlen.